Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


20.06.2019 - Stadt Osnabrück


Neue Planung für die Ausstellungen der Kunsthalle Osnabrück


Internationale Netzwerke haben die Kunsthalle Osnabrück in den vergangenen sechs Jahren geprägt und so geht es auch weiter.  Zurzeit wird eine neue Leitung für die Kunsthalle gesucht, die seit 2013 von Dr. Julia Draganović geleitet wurde. Sie ist die neue Direktorin der Villa Massimo in Rom. Christel Schulte übernimmt ab 1. Juli die Interimsleitung der Kunsthalle Osnabrück.

Kulturvorstand Wolfgang Beckermann hat jetzt zusammen mit Christel Schulte das aktuelle Programm der Kunsthalle für die zweite Jahreshälfte und dessen Kuratoren vorgestellt.

„Durch Aktivierung der Netzwerke der Kunsthalle Osnabrück ist es gelungen, das Kuratorenteam zu verstärken“, sagte Wolfgang Beckermann. Christian Oxenius kuratiert gemeinsam mit Jan Tichy die Gruppenausstellung „Crossing Lines“ und Enrico Lunghi „Celebration Factory“ von Filip Markiewicz.

„Die Zusage zweier international anerkannter Kuratoren beinhaltet für die geplanten Ausstellungen der Kunsthalle Osnabrück die Chance einer Außen-perspektive sowie die Einbeziehung hoher Kompetenz und Erfahrung in die kuratorischen Prozesse“, betonte Wolfgang Beckermann. „Sie macht darüber hinaus deutlich, wie sich die Kunsthalle Osnabrück als internationale Ausstellungsinstitution in der Kunstlandschaft aufgestellt hat.“

„Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit mir bereits bekannten Kollegen. Die Konzepte sind anspruchsvoll, das Team ist gut aufgestellt und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit den Künstlerinnen und Künstlern“, sagte Christel Schulte, Kuratorin für Publikumsteilhabe und Lernen in der Kunsthalle.


Ausstellungen – Neue Planung


European Media Art Festival
24. April bis 30. Juni 2019 (in Verlängerung)


7 Minutes Studio
Ein Kooperationsprojekt der Kunsthalle Osnabrück mit dem Kunstverein hase29 zur Künstlerförderung und Stärkung der Kunstszene Osnabrücks

Montag, 8. Juli, und Mittwoch 10. Juli
Dienstag, 16. Juli und Donnerstag,  18. Juli
Mittwoch, 24. Juli + Freitag, 26. Juli in der Kunsthalle Osnabrück


Crossing Lines
24. August bis 3. November 2019

Mit Handabdrücken des Bauhaus Künstlers László Moholy-Nagy und künstlerischen Arbeiten von Heba Y. Amin, Jakob Gautel, Olaf Holzapfel, Reuven Israel, Kostis Velonis und Jan Tichy
Kuratiert von Christian Oxenius und Jan Tichy


YUP Young Urban Performance Festival

b e s o r g t
8. November bis 10. November 2019

Kuratiert von Pia Tabea Visse, Agnes Nguyen, Sophie Fijal, Desirée Hieronimus, Ann-Sophie Meyer, Ella Malin Visse, Theresa Vodde und in Zusammenarbeit mit Anna Bittner, wissenschaftliche Volontärin der Kunsthalle Osnabrück

YUP Kollektiv in Zusammenarbeit mit Fokus e.V. und der Kunsthalle Osnabrück


Filip Markiewicz: Celebration Factory III
29. November 2019 bis 2. Februar 2020
Kuratiert von Enrico Lunghi
Eine Zusammenarbeit mit Casino Luxembourg - Forum d’art contemporain, CCA (Centre for Contemporary Art) Derry /Londonderry (Nordirland) und NN Contemporary Art Northampton (Großbritannien).


Weitere Informationen zu den Ausstellungen: kunsthalle.osnabrueck.de

Das Ausstellungs- und Vermittlungsprogramm der Kunsthalle Osnabrück wird in 2019 unterstützt vom Ministerium für Wissenschaft und Kultur und vom Verein der Freunde der Kunsthalle Osnabrück e.V.



Pressekontakt: Silke Brickwedde | Telefon 0541 323-2328 | E-Mail: brickwedde@osnabrueck.de

Kontaktdaten:
Stadt Osnabrück
Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit
Referatsleiter: Dr. Sven Jürgensen

Rathaus | Obergeschoss
Bierstr. 28 | 49074 Osnabrück
Postfach 44 60 | 49034 Osnabrück

Telefon 0541 323-4305 | Fax 0541 323-4353
presseamt@osnabrueck.de
https://www.osnabrueck.de

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Kunsthalle
© Stadt Osnabrück, Silke Brickwedde - Kunsthalle Patricia Mersinger (links), Leiterin des Fachbereichs Kultur mit Christel Schulte, Interimsleiterin der Kunsthalle und Stadtrat Wolfgang Beckermann.

© Stadt Osnabrück, Silke Brickwedde

Original herunterladen
Handout Kuratoren
©  - Handout Kuratoren Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 287.211

Dienstag, 16. Juli 2019

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detailierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.