Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


11.07.2019 - Kreis Viersen Pressestelle


Landschaftsplan „Grenzwald / Schwalm“ liegt im Vorentwurf aus

Bürgerinnen und Bürger aus dem Westkreis können sich informieren und äußern

Kreis Viersen.


Die Neuaufstellung der Landschaftspläne im Kreis Viersen nimmt konkrete Form an. Für den ersten Landschaftsplan „Grenzwald / Schwalm“ liegt nun der Vorentwurf vor. Das Gebiet umfasst die Gemeinden Brüggen und Niederkrüchten sowie den überwiegenden Teil der Gemeinde Schwalmtal und Teile der Stadt Nettetal. Bürgerinnen und Bürger aus dem Gebiet haben nun die Möglichkeit, sich über die allgemeinen Ziele und die voraussichtlichen Auswirkungen der Planung zu informieren.

Der Vorentwurf ist online unter www.kreis-viersen.de/landschaftsplan veröffentlicht. Dort steht auch ein Formular für Stellungnahmen zur Verfügung. Zusätzlich können Interessierte bei der unteren Naturschutzbehörde ein Druckexemplar des Vorentwurfs einsehen. Dieses befindet sich im Amt für Bauen, Landschaft und Planung im Kreishaus (1. Etage), Rathausmarkt 3 in Viersen. Bitte telefonisch unter 02162/39-1337 oder -1399 einen Termin vereinbaren.

Hintergrund:
Der Kreis Viersen strukturiert die Landschaftsplanung komplett neu und stellt alle Landschaftspläne neu auf. Die Neuaufstellung des ersten Plangebietes „Grenzwald / Schwalm“ hat der Kreistag in seiner Sitzung am 10. März 2016 beschlossen. Der Vorentwurf wurde am 25. Juni dieses Jahres im Ausschuss für Planung, Bauen und Umwelt sowie am 18. Juni im Naturschutzbeirat vorgestellt.

www.kreis-viersen.de/landschaftsplan



Pressekontakt: Benedikt Giesbers, Telefon 02162/391025

Kontaktdaten:
Herausgeber:
Kreis Viersen | Der Landrat
Büro des Landrates | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Rathausmarkt 3 | 41747 Viersen
Tel. 02162 / 39-1024 | Fax 02162 / 39-1026
pressestelle@kreis-viersen.de
www.kreis-viersen.de

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Langes Venn / Heidemoore
©  - Langes Venn / Heidemoore Das Lange Venn im Naturschutzgebiet Heidemoore ist Teil des neuen Landschaftsplangebietes "Grenzwald / Schwalm". Für die Neuaufstellung liegt nun der Vorentwurf aus. Foto: Kreis Viersen / Abdruck honorarfrei

Original herunterladen
Landschaftsplan "Grenzwald / Schwalm"
©  - Landschaftsplan "Grenzwald / Schwalm" Das Landschaftsplangebiet "Grenzwald / Schwalm" umfasst die Gemeinden Brüggen und Niederkrüchten sowie den überwiegenden Teil der Gemeinde Schwalmtal und Teile der Stadt Nettetal. Foto: Kreis Viersen / Abdruck honorarfrei

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 297.220

Samstag, 07. Dezember 2019

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.