Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


17.07.2019 - Stadt Vreden


Wie geht es mit dem Widukindstadtion weiter?


Einstimmig fielen die Abstimmungsergebnisse zum Thema Widukindstadion aus.

Der Rat hat in der Juli-Sitzung einstimmig beschlossen, dass es im September eine Entscheidung über die Länge der Laufbahn im Widukindstadion geben wird. Soll es eine 300- oder 400-Meter Bahn werden? Erst nachdem diese Frage entschieden wird, werden weitere Detailplanungen in Angriff genommen. Daher wurden auch die Anträge zu der verkehrlichen Situation Schulstraße zurückgestellt. „Sie sind im Gesamtkonzept zum Schulzentrum zu beraten“, hieß es in der Sitzung.
Zunächst hatte I. Beigeordneter Bernd Kemper auf das Ergebnis des Bürgerentscheids verwiesen. Er betonte, dass es wichtig sei, alle bisherigen Beteiligten, so wie zum Beispiel die Schulen und Sportverbände und auch Vertreter der Bürger-Initiative, weiterhin in die Planungen mit einzubeziehen. Es wurde beschlossen, dass die Entscheidungen zum Everplay-Platz, zur Sporthalle, einer Mensa, zur Schulstraße usw. spätestens bis Ende des Jahres getroffen werden. Bevor der Rat die endgültigen Entscheidungen trifft, ist eine Anliegerversammlung geplant.




Kontaktdaten:
Stadt Vreden
Fachbereich Verwaltungsorganisation
Frau Martina Wensing
Burgstraße 14
48691 Vreden
Telefon: 02564 303-223
Email: martina.wensing@vreden.de
Internet: www.vreden.de

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Wird es eine 300- oder 400-Meter Bahn geben, davon hängen weitere Detailplanungen ab.
©  - Wird es  eine 300- oder 400-Meter Bahn geben, davon hängen weitere Detailplanungen ab. Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 289.154

Freitag, 23. August 2019

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detailierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.