Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


14.08.2019 - Landeshauptstadt Magdeburg


77 Magdeburger Schulen startklar für neues Schuljahr

Rund 2.100 ABC-Schützen werden am Samstag eingeschult


Am morgigen Donnerstag beginnt in Magdeburg an 61 allgemeinbildenden Schulen und 4 berufsbildenden Schulen in kommunaler Trägerschaft sowie 12 Schulen in freier Trägerschaft das neue Schuljahr. Insgesamt lernen dann fast 23.507 Schülerinnen und Schüler an den Magdeburger allgemeinbildenden Schulen. Dazu kommt noch die Anzahl der Schülerinnen und Schüler an den berufsbildenden Schulen.

 

Für rund 2.100 Mädchen und Jungen beginnt am kommenden Montag ihre Schulzeit – sie werden nämlich am Samstag dieser Woche in die kommunalen Grundschulen eingeschult. Hinzu kommen rund 200 ABC-Schützen an den Grundschulen in freier Trägerschaft.

 

Mit Beginn des neuen Schuljahres 2019/20 eröffnet in der Bertolt-Brecht-Straße 9 eine neue Grundschule. Hier wurden unter anderem die Treppenhäuser und Flure gemalert. Im selben Schulgebäude ist seit Februar 2019 bereits die Gemeinschaftsschule „Ernst Wille“ vorübergehend untergebracht.

 

Zudem können zum neuen Schuljahr die durch einen Modulanbau zusätzlich errichteten Räume am Standort der Förderschule „Regenbogenschule“ genutzt werden. Voraussichtlich bis zum Beginn des kommenden Jahres wird die Förderschule K ihren bisherigen Standort im Fermersleber Weg verlassen und in den Schulneubau im Roggengrund im Stadtteil Neu Olvenstedt ziehen.

 

Der Schulhof der Grundschule „Am Vogelsang“ ist nach 14-monatiger Bauzeit nun vollständig fertiggestellt und kann zum Schuljahresbeginn am 15. August genutzt werden. Es wurden die Entwässerungsanlagen erneuert, der Schulhof komplett neu gepflastert und fünf Bäume neu gepflanzt. Zudem wurden eine neue Pausenhofüberdachung, ein Bolzplatz, Fahrradstellplätze und zwei Sandspielkästen eingebaut sowie drei neue Spielgeräte aufgebaut. Die Baukosten belaufen sich auf rund 630.000 Euro. Aktuell werden mit Bauunterhaltungsmitteln der Objektverwaltung der benachbarte Hortspielplatz und der Wirtschaftshof instand gesetzt.

 

Zudem werden mit Fördermitteln des Bundes und des Landes sowie mit Eigenmitteln der Stadt die Außenanlagen der Grundschule „An der Klosterwuhne“ vollständig erneuert. Die Maßnahme umfasst die Teilsanierung der Entwässerungsanlagen, die Einfriedung des Schulgrundstückes, die Neupflasterung des Schulhofes, die Neugestaltung der Grünanlagen und die Neupflanzung von fünf Bäumen. Weiterhin werden eine neue Pausenhofüberdachung, ein „grünes Klassenzimmer“, ein Bolzplatz, Fahrradstellplätze und 2 Sandspielplätze neu gebaut sowie drei Spielgeräte neu aufgestellt. Die Baukosten dafür betragen rund 600.000 Euro. Die Arbeiten sollen am 30. November beendet sein. Im Herbst 2019 wird zudem das nicht mehr benötigte Technikgebäude der SWM auf dem hinteren Grundstücksteil für rund 30.000 Euro abgerissen.

 

 

Zusätzlich wird der Modulbau mit Rampe und überdachten Übergang zum Hauptgebäude der Regenbogenschule zeitnah fertiggestellt.

 

In der Grund- und Gemeinschaftsschule in der Hegelstraße wurden für 25.000 Euro Malerarbeiten an den Fenstern vorgenommen, im Hegelgymnasium mehrere Räume, darunter ein Speiseraum, für 120.000 Euro umgebaut.

 

In der Grundschule Rothensee wurde die Klinkerfassade für 70.000 Euro instand gesetzt.

 

Darüber hinaus wurden in der Schule am Wasserfall für rund 65.000 Euro die Bodenbeläge erneuert, der Eingang und Aufzug überdacht, der Hof gepflastert und Malerarbeiten vorgenommen.

 

Auch in der Grundschule „Fliederhof“ wurden die Räumlichkeiten durch Malerarbeiten ausgebessert.

 

Darüber hinaus wurden diverse Unterrichtsräume, Flure und Sanitäranlagen in den kommunalen Schulen gemalert. Wie im vergangenen Jahr wurden auch die Bodenbeläge in allen Unterrichtsräumen grundgereinigt. Dazu mussten an allen Schulen die Unterrichtsräume aus- und eingeräumt werden.




Kontaktdaten:
Landeshauptstadt Magdeburg
Büro des Oberbürgermeisters
Team Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Alter Markt 6
39104 Magdeburg
Telefon: (03 91) 5 40 27 69, -2717
FAX: (03 91) 5 40 21 27
E-Mail: presse@magdeburg.de
URL: http://www.magdeburg.de

Weitere Informationen unter:
http://www.magdeburg.de
http://www.facebook.com/Landeshauptstadt.Magdeburg
http://twitter.com/Ottostadt


Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Schülerzahlen zum Schuljahresbeginn 2019
©  - Schülerzahlen zum Schuljahresbeginn 2019 Schülerzahlen zum Schuljahresbeginn 2019

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 289.150

Montag, 26. August 2019

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detailierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.