Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


08.11.2019 - Märkische Gesundheitsholding GmbH & Co. KG


Interdisziplinäre Advents-Fortbildung am Klinikum Lüdenscheid mit Vernisage

Kunst im Klinikum

Lüdenscheid.


 

Zu einer interdisziplinären Advents-Fortbildung lädt die Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde (HNO) des Klinikums Lüdenscheid am 27. November 2019, ab 17:00 Uhr ein. Das Programm, in der Kapelle des Haupthauses, richtet sich an Ärztinnen und Ärzte mit einem Interesse an den Fachrichtungen Hals-Nasen-Ohrenheilkunde (HNO), Gastroenterologie (Magen-Darm-Trakt, und die verbundene Organe Leber, Gallenblase und Bauchspeicheldrüse), als auch der Viszeralchirurgie (Bauchraum, Bauchwand, endokrinen Drüsen und Weichteile).

Neben den fachlichen Informationen dürfen sich die Teilnehmer auf den anschließenden Austausch in den Räumen der HNO-Ambulanz freuen, der, als besonderes Highlight, von einer Vernissage umrahmt wird. Dieser, inzwischen zur Tradition gewordene Höhepunkt, ist ein besonderes Anliegen von Dr. Benedikt Knof, Klinikdirektor der HNO und Organisator der Fortbildung, der den Teilnehmern den fachlichen Austausch in besonderer Atmosphäre bieten will. Ausgestellt werden die Bilder der Bilder der Schmallenberger Künstlerin Jutta Albers, die am Abend des 27. Novembers auch für alle Interessierten als Ansprechpartnerin zur Verfügung stehen wird.

Mittelpunkt des Vortragsprogramms bildet das Krankheitsbild der Gastroösophagealen Refluxkrankheit (GERD), eines der häufigsten, gastroenterologischen Krankheitsbildern, bei dem der Rückfluss von Mageninhalt in die Speiseröhre (Ösophagus) u. a. Sodbrennen als Leitsymptom verursacht. "Die Erkrankungsrate ist in den letzten Jahren stark gestiegen. Da sich die Betroffenen zunehmend auch bei niedergelassenen HNO Ärzten vorstellen, möchten wir durch die Fortbildung das ermöglichen, was bei uns in der Klinik Alltag ist: Der Austausch mit Kollegen anderer Fachrichtungen und die Schulung des interdisziplinären Auges.", so Dr. Knof. Referieren werden: Dr. Sybille Elies-Kramme, niedergelassene HNO-aus Bielefeld, als auch die Lüdenscheider Klinikdirektoren, Prof. Joachim Teichmann (Klinik für Allgemeine Innere Medizin, Gastroenterologie und Endokrinologie) sowie Prof. Dr. Christopher Kelm (Klinik für Allgemein-, Viszeral- und spezielle Viszeralchirurgie). In den Vorträgen wird die Thematik "Antirefluxdiagnostik und -therapie" aus der jeweiligen, fachlichen Sicht dargestellt. Die Veranstaltung findet im Rahmen des Qualitätszirkels der HNO-Ärzte statt, somit können Weiterbildungpunkte erworben werden.

Weitere Informationen können Interessierte im Sekretariat der HNO Klinik bei Frau Hendrich erhalten. Hier erfolgt auch, die aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl notwendige, Anmeldung zur Fortbildung. (Tel.: 02351 46-3281, Fax: 02351 46-3273)




Kontaktdaten:
Märkische Gesundheitsholding GmbH & Co. KG
Unternehmenskommunikation
Paulmannshöher Str. 14
58515 Lüdenscheid

Fon: + 49 2351 46-2517
Mail: presse@maerkische-kliniken.de
Web: https://www.maerkische-kliniken.de

Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 295.461

Freitag, 15. November 2019

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.