Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


25.11.2019 - Stadt Borken


Auschuss beschließt Umgestaltung der Straße "Lange Stiege" zur Fahrradstraße!

Eine Förderung von 70 % ist beim Land NRW beantragt. Die Maßnhame ist Ergebnis des Radverkehrskonzeptes zur Förderung des Radverkehrs in Borken.


In der Sitzung am 28. Mai 2019 hat der Umwelt- und Planungsausschuss entschieden, dass die Straße „Lange Stiege“ in eine Fahrradstraße umgestaltet werden soll. Nun wurde im Umwelt- und Planungsausschuss am 20. November 2019 die konkrete Umsetzung der Fahrradstraße vorgestellt und beschlossen.

Zukünftig wird die Straße vorrangig dem Radverkehr zur Verfügung gestellt. Das bedeutet auch, dass Radfahrerinnen und Radfahrer nun regelmäßig auf der Fahrbahn nebeneinander fahren dürfen. Autofahrer müssen nun regelmäßig hinterherfahren. Die Lange Stiege wird als "Anlieger frei" ausgewiesen und erhält an den Knotenpunkten Vorfahrt, wo bisher rechts vor links galt. Um dies zu verdeutlichen werden die Knotenpunkte mit roter Fahrbahnmarkierung umgestaltet.

Die Stellplätze von Lütke Esch bis Butenwall werden zukünftig auf 10 Stück reduziert und als Anwohner-Parkflächen ausgewiesen.

Die Kosten belaufen sich auf ca. 77.000 €. Eine Förderung von 70 % ist beim Land NRW beantragt. Der Eigenanteil der Stadt Borken beträgt 30 %. Sobald der Förderbescheid vorliegt, können die Arbeiten ausgeschrieben werden. Die Stadt Borken rechnet Mitte 2020 mit einer positiven Förderzusage.

Die Maßnahme ist Ergebnis des Radverkehrskonzeptes zur Förderung des Radverkehrs in Borken.




Kontaktdaten:

Stadt Borken
Stabsstelle Kommunikation und Marketing
-Pressestelle-
Im Piepershagen 17
46325 Borken
Telefon (02861) 939-106
Telefax (02861) 939-62-106
Internet: http://www.borken.de/
Facebook: http://www.facebook.com/BorkenStadtverwaltung



Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Lange Stiege wird zur Fahrradstraße umgestaltet!
©  - Lange Stiege wird zur Fahrradstraße umgestaltet! Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 297.147

Freitag, 06. Dezember 2019

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.