Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


30.04.2020 - Stadt Arnsberg


Kita-Gebühren sollen für den Mai ausgesetzt werden

Vorschlag der Verwaltung

Arnsberg.


Das im Zusammenhang mit dem Corona-Virus geltende Betretungsverbot für Einrichtungen zur Kindertagesbetreuung dauert aktuell weiterhin an. Da Eltern die vereinbarte Betreuung für ihre Kinder damit auch im kommenden Monat nicht in Anspruch nehmen können, plant die Stadt Arnsberg, für den Monat Mai keine Kita-Gebühren zu erheben. Auch Eltern, die eine Notbetreuung in Anspruch nehmen, sollen im Mai keine Beiträge zahlen müssen. Damit folgt die Stadt der vom Städte- und Gemeindebund NRW mit dem Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport vereinbarten Regelung, die auch bereits für den April in dieser Weise angewandt wurde. Die Verwaltung wird der Politik hierzu einen entsprechenden Dringlichkeitsbeschluss vorlege

Inhaltlich folgt die Regelung dem gleichen Schema wie im Vormonat:

Eltern müssen laut dem Vorschlag der Verwaltung die Gebühren für Tagesbetreuung, Kita und OGS nicht überweisen. Es müssen – wie im April – keine Anträge gestellt werden. Eltern, deren Zahlungen bequem durch die Stadt per Lastschrift eingezogen werden, brauchen nichts zu machen: die Stadtkasse wird die Einzüge aussetzen. Eltern, die Einzel- oder Daueraufträge eingerichtet haben werden gebeten, diese für den Zahlungstermin 15. Mai zu stornieren. Unabhängig hiervon werden trotzdem gezahlte Gebühren durch die Stadt eigenständig auch ohne Nachfrage der Eltern an die Zahlenden zurück überwiesen.

Die Politik muss der Vorlage allerdings erst zustimmen. Entsprechende Zustimmung wurde bereits von den Fraktionen signalisiert.

Weitere Informationen im Fall von Nachfragen erhalten Eltern unter Tel. 02932 201-1454.

 



Pressekontakt: Stephanie Schnura, Tel. 02932 201-1477

Kontaktdaten:
Stadt Arnsberg

Pressestelle
Mail: pressestelle@arnsberg.de


Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 320.242

Donnerstag, 04. März 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.