Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


06.05.2020 - Gemeinde Südlohn


Grundschulen werden digital - die ersten interaktiven Tafeln sind in Oeding installiert


Trotz Krise und immer mit dem gebührendem Abstand sind derzeit in der von Galen Schule in Oeding viele örtliche Handwerker anzutreffen. Die ferien- und krisenbedingte schulfreie Zeit wird dazu genutzt, den lange geplanten Austausch der altbewährten traditionellen Kreidetafeln mit modernen "Digiboards" vorzunehmen.

Hierzu wurden kurzfristig durch den gemeindlichen Bauhof zunächst die alten Tafeln entfernt. Im Anschluss daran erfolgte die weitere Verkabelung und Vernetzung der Klassenräume durch den Elektriker. An der "Spurenbeseitigung" und dem guten Aussehen der Räume für den morgigen Schulstart der 4. Klassen arbeitet derzeit ein Malerteam aus Oeding.

Alle 8 Klassenräume der Oedinger Grundschule sind nunmehr mit digitalen Tafeln und entsprechender Software ausgestattet.
Damit starten die Oedinger Viertklässler "digital" nach dem Ruhen des Unterrichts durch die Coronakrise. An dieser Stelle vielen Dank an alle Beteiligten, die für eine schnelle und gelungene Ausführung dieses relativ kurz getakteten Projektes gesorgt haben.

Die Gemeinde Südlohn wird alle Klassenräume der Grundschulen in Südlohn und Oeding mit digitalen Tafeln ausstatten. Insgesamt handelt es sich hier um 20 Geräte - 8 für Oeding und 12 für Südlohn.
In Südlohn erfolgt die Installation von zunächst 8 Geräten im Neubau, wenn der Baufortschritt dies zulässt.

Insgesamt investiert die Gemeinde Südlohn rund 110.000 € in die Ausstattung mit digitalen Anzeigegeräten in den Grundschulen. Hiervon werden 93.540 € durch Fördermittel aus dem Digitalpakt finanziert.
Die Gemeinde Südlohn war die erste Kommune im Regierungsbezirk Münster, die entsprechende Mittel beantragt und bewilligt bekommen hat. Aus dem Fördertopf Digitalpakt Schule stehen für den gesamten Regierungsbezirk Münster rund 146 Millionen Euro zur Verfügung.

Aus einen weiteren gemeinsamen Förderantrag zusammen mit den Kommunen Gescher, Stadtlohn und Vreden steht zudem noch die erste Versorgung mit einem Klassensatz Tabletcomputern aus dem VITAL-NRW-Förderprogramm an. Auch hier rechnet die Verwaltung mit einer baldigen Auslieferung an die jeweilige Grundschule.




Kontaktdaten:
Gemeinde Südlohn
Der Bürgermeister
- Pressestelle -
Winterswyker Str. 1
46354 Südlohn
Telefon: 02862 58211
Email: presse@suedlohn.de
Web: www.suedlohn.de

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Digiboards von Galen
©  - Digiboards von Galen Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 329.609

Dienstag, 27. Juli 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.