Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


10.06.2020 - Klinikum-Westfalen


Langjähriger Chefarzt Dr. Rainer Walkenhorst in den Ruhestand verabschiedet

Weg der Klinik am Park Lünen über Jahre mit gestaltet

Lünen.


Vielfältige Veränderungen hat Dr. Rainer Helmut Walkenhorst in der Zeit seiner Tätigkeit für die Häuser des Klinikums Westfalen begleitet. Die Leidenschaft für den Einsatz für seine Patienten ließen ihn seine Berufstätigkeit über einen möglichen früheren Renteneintritt hinaus verlängern. Zum Abschied betont der 67-Jährige nach langjähriger Chefarzttätigkeit: „Die Umstrukturierungen hin zu Verbundlösungen haben Chancen auf neue Wege und positive Entwicklungen geboten, die wir erfolgreich genutzt haben.“

Als gebürtiger Rheinländer mit Geburtsstadt Düsseldorf ist Dr. Walkenhorst in Westfalen heimisch geworden. Den Wechsel vollzog er erst in seinem ärztlichen Werdegang, der ihn zum Clemenshospital in Münster führte. Zunächst aber hatte er in Düsseldorf Biologie mit Schwerpunkt Humanphysiologie studiert und erst nach diesem Abschluss und ersten beruflichen Erfahrungen dort auch noch ein Medizinstudium samt Approbation angeschlossen. Als Chefarzt trat Dr. Walkenhorst 2002 an der Klinik am Park Lünen an und übernahm dort später zeitweilig auch die Tätigkeit des Ärztlichen Direktors.

Die Fusion mit dem Knappschaftskrankenhaus Dortmund zum Klinikum Westfalen unterstützte er aktiv. Der konsequente Weg hin zu einem größeren Verbund sei eindeutig richtig gewesen, ist er überzeugt. Auch am Standort in Lünen habe man dem Haus dort in all diesen Jahren einen guten Namen erarbeiten können. Dr. Walkenhorst trug auch weitere Fusionsschritte mit und wechselte 2015 für knapp zwei Jahre nach Lütgendortmund, um auch dort die Umstrukturierung zu begleiten. Nach der Weichenstellung für einen geriatrischen Schwerpunkt in Lütgendortmund konzentrierte er sich zurückgekehrt nach Lünen als Leitender Arzt auf die Endoskopie, das Spezialgebiet, das für ihn immer mit im Fokus seiner ärztlichen Tätigkeit gestanden hatte.

Bei Kollegen, Patienten und niedergelassenen Kooperationspartnern erarbeitete sich Dr. Walkenhorst in all diesen Jahren der Tätigkeit für die Häuser des Klinikums Westfalen einen hervorragenden Ruf. Zum Abschied dankten ihm die Geschäftsführung und als langjähriger Weggefährte Andreas Schlüter, heute Hauptgeschäftsführer der Knappschaft Kliniken, für sein langjähriges Engagement.




Kontaktdaten:
KLINIKUM WESTFALEN GmbH Am Knappschaftskrankenhaus 1 44309 Dortmund Telefonzentrale 0231 / 922 - 0 Telefax 0231 / 922 - 1909

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Dr. Rainer Walkenhorst verabschiedet
©  - Dr. Rainer Walkenhorst verabschiedet Im Bild (von links): Der Ärztliche Direktor des Klinikums Westfalen Prof. Dr. Karl-Heinz Bauer, Dr. Rainer Walkenhorst, der Hauptgeschäftsführer des Klinikums Westfalen Stefan Aust, der Hauptgeschäftsführer der Knappschaft Kliniken Andreas Schlüter und der Standortleiter der Klinik am Park Oliver Niggemann.

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 315.787

Montag, 26. Oktober 2020

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.