Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


10.07.2020 - Stadt Arnsberg


Lichen sclerosus online

1. Treffen des neuen Gesprächskreises findet virtuell statt

Arnsberg/Hochsauerlandkreis.


Lichen sclerous ist eine chronisch entzündliche, gutartige Hauterkrankung, die nicht auf Infektionen oder Allergien zurückzuführen ist. Sie tritt überwiegend im Genitalbereich auf und betrifft meist Frauen.

Oftmals wird sie mit einer Pilzinfektion verwechselt und entsprechend falsch behandelt, so dass die richtige Diagnose über einen längeren Zeitraum unerkannt bleibt. Unbehandelt kann die Erkrankung zu Vernarbungen, Verklebungen sowie Schrumpfung von Hautarealen führen.

Auch Doris Geppert hat eine lange Odyssee hinter sich. „Im Oktober 2018 erhielt ich die Diagnose Lichen sclerosus. Seitdem behandle nach den Leitlinien mit sehr gutem Erfolg Der Austausch mit anderen Betroffenen und die Teilnahme an Workshops haben mir geholfen, eine positive Einstellung im Umgang mit der Erkrankung zu finden“, so  Doris Geppert.

Um andere Betroffene zu unterstützen, eigene Erfahrungen weiterzugeben und gemeinsam nach verschiedenen Möglichkeiten des Umgangs mit der Erkrankung zu suchen und in den Austausch   zu gehen, hat sich Doris Geppert entschlossen, eine Selbsthilfegruppe zu gründen. Die Gruppe richtet sich an betroffene Frauen und Männer. „Es ist erst einmal sehr wichtig, einen Arzt zu finden, der die richtige Diagnose stellt und dann mit einer leitliniengerechten Therapie gute Behandlungserfolge erzielen kann.“, meint Doris Geppert. „In der Selbsthilfegruppe können wir gemeinsam von unseren Erfahrungen profitieren, aber auch Referenten und Ärzte einladen oder Workshops  planen oder besuchen.“ Unterstützt wird sie dabei auch von der Selbsthilfekontaktstelle AKIS im HSK.

Aufgrund der Corona-Pandemie konnten bisher noch keine persönlichen Treffen der neuen Selbsthilfegruppe stattfinden. Die Gruppengründerin bietet deshalb nun am 21. Juli um 19:00 Uhr ein Online-Treffen in Form einer Videokonferenz per Zoom an. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich.

Zur Anmeldung und für weitere Informationen melden sich Betroffene bitte bei Doris Geppert unter Lichensclerosushochsauerland@gmx.de



Pressekontakt: Stephanie Schnura, Tel. 02932 201-1477

Kontaktdaten:
Stadt Arnsberg

Pressestelle
Mail: pressestelle@arnsberg.de


Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 320.457

Sonntag, 07. März 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.