Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


31.07.2020 - Landkreis Leer


Digitale Woche: Neues Format durch Corona-Pandemie

14. bis zum 19. September 2020 | Online-Veranstaltungen und virtuelle Aktionen


Rund um den digitalen Wandel und seine Möglichkeiten geht es in diesem Jahr wieder bei der Digitalen Woche in Leer. Die dritte Auflage wird vom 14. bis zum 19. September 2020 vom Landkreis Leer zusammen mit der Sparkasse LeerWittmund und dem Softwarenetzwerk Leer veranstaltet. Aufgrund der Corona-Pandemie hat die Themen-Woche ein neues Format bekommen: Sie findet erstmals komplett digital auf verschiedenen Kanälen statt. "Durch die digitale Lösung wird jederzeit der Abstand gewahrt. So kann die dritte Digitale Woche trotz Corona durchgeführt werden", sagt Landrat Matthias Groote. Neben bereits bekannten Formaten gibt es in diesem Jahr einige neue Aktionen.

Nicht verzichtet wird auch in digitaler Form auf verschiedene Fachveranstaltungen. Diese werden via Livestream aus dem SparkassenForum übertragen und zum Teil durch Online-Seminare ergänzt. Stattfinden wird auch der Hackathon für Professionals sowie der Programmierwettbewerb für Schüler. "Wir werden den Hackathon virtuell organisieren", sagt Bernd Hillbrands vom Softwarenetzwerk Leer. Eine Erlebniswoche, bei der sich Firmen, Verbände und Vereine digital präsentieren, wird von der Sparkasse LeerWittmund organisiert. "Damit haben wir eine gute Lösung gefunden", sagt Heinz Feldmann, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse LeerWittmund.

Ergänzt wird das Programm durch neue Angebote und die Einbindung verschiedener digitaler Medien. So nimmt Autor Jan Brandt die Besucher via Livestream mit auf eine Zeitreise und Musiker Enno Bunger beantwortet bei einem Interview auf Instagram Fragen.

Weitere Informationen sowie eine Veranstaltungsübersicht und Anmeldemöglichkeiten gibt es auf der Internetseite www.diwo-leer.de sowie unter #diwoleer auf den Social-Media-Kanälen des Landkreises bei Twitter, Instagram und Facebook.




Kontaktdaten:
Landkreis Leer
Bergmannstraße 37
D-26789 Leer


Telefon: +49 (0) 491 / 926-1254
Telefax: +49 (0) 491 / 926-1200
E-Mail: pressestelle@landkreis-leer.de

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Diwo2020
©  - Diwo2020 Digitale Woche: Neues Format durch Corona-Pandemie

Original herunterladen
Diwo2020
© Landkreis Leer - Diwo2020 Digitale Woche: Neues Format durch Corona-Pandemie

© Landkreis Leer

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 311.872

Freitag, 14. August 2020

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.