Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


31.08.2020 - Klinikum-Westfalen


Verstärkung für die Elternschule am Knappschaftskrankenhaus Dortmund


Nicole Borchardt, 45 Jahre alt und examinierte Hebamme, wechselte aus dem Hebammenteam des Knappschaftskrankenhauses Dortmund in die Elternschule des Klnikums Westfalen und unterstützt dort deren Leiterin Marianne Künstle.

Nicole Borchert kennt die Elternschule des Klinikums Westfalen schon seit vielen Jahren durch die eigene Kursleitertätigkeit und durch gemeinsame Aktivitäten. Wichtig bei ihrer neuen Tätigkeit ist ihr die Betreuung der Familie vom 1. Tag der Schwangerschaft, über die Geburt bis ins Wochenbett und darüber hinaus. Nicole Borchardt: „Eine gute Vorbereitung auf die Geburt und auf die besondere Zeit danach bildet meiner Meinung nach eine gute Grundlage für die junge Familie. Sie sollte viele Unterstützungsangebote haben und bei Fragen und Problemen Ansprechpartner kennen, um die erste Zeit des Kennenlernens genießen zu können.“

Besondere Herausforderungen sieht das neue Duo der Elternschule des Klinikums Westfalen im Hinblick auf die Corona-Pandemie. Mit digitalen und telefonischen Angeboten, Kursen in großzügigen Räumen außerhalb des Krankenhauses und besonderen Hygienekonzepten können inzwischen wichtige Angebote für werdende und für junge Eltern wieder umgesetzt werden. Für die Informationsabende für Schwangere gibt es nun Möglichkeiten mit begrenzter Teilnehmerzahl, mit einem separaten Zugang und Umsetzung von Abstands- und weiteren Hygieneregeln. Die klassische Kreißsaalbesichtigung muss vorerst ein spezielles Erklär-Video ersetzen.

Der nächste Informationsabend im Knappschaftskrankenhaus Dortmund beginnt am Montag, 7. September, um 19 Uhr. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich. Sie kann unter der Rufnummer 0231-922 1252 oder per Email an elternschule@klinikum-westfalen.de erfolgen.




Kontaktdaten:
KLINIKUM WESTFALEN GmbH Am Knappschaftskrankenhaus 1 44309 Dortmund Telefonzentrale 0231 / 922 - 0 Telefax 0231 / 922 - 1909

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Nicole Borchardt verstärkt die Elternschule
©  - Nicole Borchardt verstärkt die Elternschule Nicole Borchardt (re), hier im Einsatz als Hebamme, verstärkt jetzt die Elternschule am Knappschaftskrankenhaus Dortmund.

Original herunterladen
Marianne Künstle
©  - Marianne Künstle Marianne Künstle (re), hier in einem Beratungsgespräch vor der Corona-Pandemie, freut sich über die Verstärkung.

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 315.790

Montag, 26. Oktober 2020

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.