Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


15.09.2020 - Kreis Steinfurt


Auslandsaufenthalte in Schengen-Staaten: Kreisgesundheitsamt stellt notwendige Beglaubigungen für Medikamente aus

Bescheinigungen gibt es bei der Hausarztpraxis


Kreis Steinfurt. Wer auf Medikamente angewiesen ist, die unter das Betäubungsmittelgesetz fallen, benötigt bei Auslandsaufenthalten in Schengen-Staaten eine beglaubigte Bescheinigung für die Mitnahme. Die Beglaubigung erfolgt ausschließlich durch das Kreisgesundheitsamt in Steinfurt. Die Bescheinigung selbst stellen die Hausarztpraxen aus.

 

Für die Beglaubigung vergibt das Gesundheitsamt Termine. Zum Termin werden die ausgefüllte Bescheinigung im Original und der Personalausweis oder Reisepass (Kopie) benötigt. Der Termin sollte spätestens zwei Wochen vor Beginn des Auslandsaufenthaltes vereinbart werden bei Ingrid Köster, Telefon 02551 6992883. Alternativ können die Unterlagen auch postalisch geschickt werden an Kreis Steinfurt, Der Landrat, Amt für Soziales, Gesundheit und Pflege, Arzneimittel- und Apothekenaufsicht, Tecklenburger Straße 10, 48565 Steinfurt. Unter das Betäubungsmittelgesetz fallen zum Beispiel Medikamente wie starke Schmerzmittel oder Arzneimittel zur Therapie bei ADHS. Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite des Kreises www.kreis-steinfurt.de unter dem Stichwort „Arzneimittelüberwachung“.

 

Bei Reisen in Nicht-Schengen-Staaten sollten sich Reisende vor Antritt über die dortige Rechtslage informieren. Informationen gibt es beim Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte unter www.bfarm.de.




Kontaktdaten:
Herausgeber:
Kreis Steinfurt, Stabsstelle Landrat; Pressesprecherin: Kirsten Weßling; Tecklenburger Straße 10, 48565 Steinfurt
Telefon: 02551-692160, Telefax: 02551-692100; www.kreis-steinfurt.de, kirsten.wessling@kreis-steinfurt.de

Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 314.519

Freitag, 18. September 2020

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.