Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


28.09.2020 - Ennepe-Ruhr-Kreis


Vier Stichwahlen beenden Kommunalwahl


(pen) Zwei erfolgreiche Amtsinhaber, ein erfolgreicher Herausforderer und ein knapper Sieger - so lassen sich die Ergebnisse der Stichwahlen um die Bürgermeisterämter in Hattingen, Schwelm, Wetter (Ruhr) und Witten zusammenfassen.

 

Sowohl in Hattingen wie auch in Wetter entfielen jeweils 6 von 10 abgegeben Stimmen auf die bisherigen Bürgermeister Dirk Glaser (parteilos) und Frank Hasenberg (SPD). Sie setzten sich damit gegen die Herausforderer Frank Miehlke (SPD) und Karen Haltaufderheide (Bündnis90/Die Grünen) durch.

 

Auch in Witten konnte sich Wahlgewinner Lars König (CDU) über fast 60 Prozent Zustimmung freuen. Das Resultat ist nicht nur gleichbedeutend mit dem Ende der 16-jährigen Amtszeit von Sonja Leidemann (SPD). Erstmals seit dem zweiten Weltkrieg wird ab November ein Christdemokrat auf dem Chefsessel im Rathaus der größten kreisangehörigen Stadt sitzen.

 

In Schwelm trennten Stichwahlsieger Stephan Langhard (SPD) gerade einmal 382 Stimmen von Mitbewerber Philipp Beckmann (FDP). Langhard tritt die Nachfolge von Gabriele Grollmann-Mock an. Sie hatte auf eine erneute Kandidatur verzichtet.

 

Zur Stimmabgabe aufgerufen waren in den vier Städten insgesamt 168.011 Bürgerinnen und Bürger. Vom ihrem Wahlrecht Gebrauch machten 62.201. Die Wahlbeteiligung schwankte zwischen 35,9 Prozent in Hattingen und 40,3 Prozent in Wetter (Ruhr).

 

Die Gesamt- und Einzelergebnisse der Stichwahlen finden sich sowohl auf der Internetseite der Kreisverwaltung (www.en-kreis.de) sowie auf den Internetseiten der Städte. Ohne Stichwahl in ihre Ämter gewählt worden waren bereits vor zwei Wochen Landrat Olaf Schade sowie die Bürgermeister André Dahlhaus (Breckerfeld), Imke Heymann (Ennepetal), Claus Jacobi (Gevelsberg), Dr. Katja Strauss-Köster (Herdecke) und Sabine Noll (Sprockhövel).

 

Auch diese Ergebnisse sowie die Resultate der Kreistags- und Stadtratswahlen inklusive Sitzverteilung sind online zu finden.




Kontaktdaten:

Ennepe-Ruhr-Kreis
Pressestelle:
Ingo Niemann (V.i.S.d.P.), Kira Scheven, Franziska Horsch

Hauptstr. 92 - 58332 Schwelm
Telefon: 02336/93 2062, 02336/93 2063, 02336/93 2064
Mail: pressestelle@en-kreis.de
Internet: www.en-kreis.de



Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 315.557

Donnerstag, 22. Oktober 2020

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.