Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


30.09.2020 - Kreis Viersen Pressestelle


Einblick in historische Kulturtechniken

Dreschen und Haltbarmachen im Niederrheinischen Freilichtmuseum

Grefrath.


Am 3. und 4. Oktober haben die Besucherinnen und Besucher des Niederrheinischen Freilichtmuseums des Kreises Viersen die Gelegenheit, historische Kulturtechniken zu erleben.

Dreschen mit Dreschflegel

Einen Einblick in die Technik des Dreschens bietet das Niederrheinische Freilichtmuseum seinen Besuchern am Samstag, 3. Oktober. Von 11 bis 15 Uhr führen der Landwirt Peter Hormann und seine Helfer in der Hofanlage Rasseln die Arbeit mit einem Dreschflegel vor. Gedroschen wird Roggen, der auf dem museumseigenen Acker angebaut wurde. 

Haltbarmachen nach Großmutters Art

In der kleinen Scheune der Hofanlage Waldniel wird am Sonntag, 4. Oktober, Weißkohl geputzt, gehobelt und geschichtet. Interessierte Besucher sind herzlich eingeladen, um zwischen 11 und 16 Uhr viel Wissenswertes, Tipps und Tricks rund um das Haltbarmachen von Gemüse zu lernen.

Wer noch auf der Suche nach saisonalem Gemüse aus der Region ist, der könnte im neuen Gemüsekarren des Museums fündig werden. Der Karren steht am Eingangsgebäude und hält wechselnde Gemüsesorten wie Rote Bete, Wirsing oder Möhren bereit. Das Gemüse stammt aus dem Anbau des Museums und wird gegen eine kleine Spende an den Museumsverein abgegeben. Nur solange der Vorrat reicht.

Es wird nur der reguläre Museumseintritt von 4,50 Euro für Erwachsene (ermäßigt 3,50 Euro) erhoben. Kinder und Jugendliche (6 -17 Jahre) zahlen 1,50 Euro. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Adresse: Niederrheinisches Freilichtmuseum, Am Freilichtmuseum 1, (Navi: Stadionstraße 145) 47929 Grefrath.



Pressekontakt: Janine Martschinske, Tel. 02162/39-1071

Kontaktdaten:
Herausgeber:
Kreis Viersen | Der Landrat
Büro des Landrates | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Rathausmarkt 3 | 41747 Viersen
Tel. 02162 / 39-1024 | Fax 02162 / 39-1026
pressestelle@kreis-viersen.de
www.kreis-viersen.de

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Haltbarmachen im Niederrheinischen Freilichtmuseum
© Niederrheinisches Freilichtmuseum / Abdruck honorarfrei - Haltbarmachen im Niederrheinischen Freilichtmuseum Am Sonntag, 4. Oktober, lernen Besucherinnen und Besucher viel Wissenswertes über das Haltbarmachen von Gemüse im Niederrheinischen Freilichtmuseum.

© Niederrheinisches Freilichtmuseum / Abdruck honorarfrei

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 315.743

Freitag, 23. Oktober 2020

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.