Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


09.10.2020 - documenta-Stadt Kassel


„Vom Theatrum anatomicum bis zum Waisenhaus.“ - ein Spaziergang durch die Kasseler Innenstadt


Das Stadtmuseum Kassel bietet einen Spaziergang durch die Kasseler Innenstadt zum Thema: „Vom Theatrum anatomicum bis zum Waisenhaus. Vom Alltagsleben in der Unterneustadt und einer abenteuerlichen Flucht über die „Fulle““ an. Klaus Wölbling, Vermittler im Stadtmuseum, führt am Sonntag, 18. Oktober, ab 14 Uhr durch die Kasseler Innenstadt.

 

Dieser Stadtspaziergang führt zu Orten in der Unterneustadt, die früher von großer Bedeutung waren, und beschreibt mit interessanten Einzelheiten das Alltagsleben auf der anderen Seite der Fulda. Klaus Wölbling wird von spannenden Geschichten berichten, zum Beispiel von der abenteuerlichen Flucht des Journalisten Gottlieb Kellner aus dem Kastell 1852. Dieser hatte mit einem kritischen Artikel in dem Satireblatt „Die Hornisse“ den Zorn des Kurfürsten Friedrich Wilhelm auf sich gezogen und konnte sich nur mit einer Flucht einer drohenden zwanzigjährigen Zuchthausstrafe entziehen.

 

Treffpunkt des Stadtspaziergangs ist vor dem Ottoneum (Naturkundemuseum), Steinweg 2.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und eine verbindliche Anmeldung erforderlich unter 05 61/7 87-44 05.

 

Die Teilnahme am Spaziergang ist kostenfrei.



Pressekontakt: Susanne Albert

Kontaktdaten:
Stadt Kassel
Kommunikation, Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Rathaus / Obere Königsstraße 8
34112 Kassel

Telefon: 0561 / 787-1231 oder 0561 / 787-1232
Telefax: 0561 / 787-87
E-Mail: presse@kassel.de

Pressesprecher:
Claas Michaelis
Michael Schwab

Kassel im Internet: www.kassel.de


Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Blick auf die Unterneustadt vor der Zerstörung 1943
© Stadtmuseum Kassel - Blick auf die Unterneustadt vor der Zerstörung 1943 Blick auf die Unterneustadt vor der Zerstörung 1943

© Stadtmuseum Kassel

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 315.863

Dienstag, 27. Oktober 2020

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.