Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


21.10.2020 - Stadt Leverkusen


Neue Allgemeinverfügung passt sich der aktuellen Coronaschutzverordnung des Landes an


Ab morgen gilt für Leverkusen eine neue Allgemeinverfügung. Sie löst die Allgemeinverfügung vom 15. Oktober ab, die aufgrund des Bund-Länder-Beschlusses nötig geworden war. Die neue Verfügung passt sich an die aktualisierte Coronaschutzverordnung des Landes NRW vom 17. Oktober an. Das heißt, in Leverkusen gilt nun analog zu den Landesregelungen:

  • Die Maskenpflicht gilt auch am Sitz- oder Stehplatz bei Konzerten, Aufführungen, sonstigen Veranstaltungen und Versammlungen in geschlossenen Räumen sowie für Zuschauer bei Sportveranstaltungen.
  • Eine Maskenpflicht gilt ebenfalls in regelmäßig stark frequentierten Außenbereichen wie Fußgängerzonen, in denen der Mindestabstand kaum einzuhalten ist. In Leverkusen sind das die Fußgängerzonen der Stadtteile Wiesdorf (Zentrum), Opladen und Schlebusch.
  • Bei Veranstaltungen sind innen und außen maximal 100 Personen zulässig; es sei denn, das Gesundheitsamt hat auf Basis eines besonderen Hygiene- und Infektionsschutzkonzeptes eine Ausnahme genehmigt. Auch mit genehmigtem Konzept dürfen Veranstaltungen im Freien jedoch höchstens mit bis zu 500 und im Innenbereichen mit bis zu 250 Personen stattfinden.
  • Der Betrieb gastronomischer Einrichtungen und der Verkauf alkoholischer Getränke ist von 23 Uhr bis 6 Uhr unzulässig.
  • An Festen aus herausragendem Anlass außerhalb einer Wohnung dürfen höchstens zehn Personen teilnehmen.
  • In der Öffentlichkeit dürfen sich außerhalb von Familien und Personen zweier Hausstände nur noch Gruppen von höchstens fünf Personen treffen.

Damit bleiben durch die aktualisierte Landesverordnung ein Großteil der bislang durch Ortsrecht geregelten Maßnahmen bestehen. Es entfallen die innerörtlichen Regelungen des Alkoholverbots im öffentlichen Raum und die Regelungen zu privaten Feiern in der Wohnung, sowie die Differenzierung von Fußgängern, Radfahrern und Sporttreibenden bei der Maskenpflicht in den Leverkusener Fußgängerzonen.

Regelungen aus der bisherigen Allgemeinverfügung wie die Maskenpflicht im Unterricht, Regelungen zur Rückverfolgbarkeit von Kontaktdaten, sowie zur maximal zulässigen Anzahl von Personen pro Quadratmeter in Parks, zur Gruppengröße bei Kontaktsport bzw. von Bezugsgruppen bei Ausflügen etc. von Kindern und Jugendlichen gelten fort.

Die Allgemeinverfügung wurde soeben im Amtsblatt der Stadt Leverkusen veröffentlicht: https://www.leverkusen.de/rathaus-service/downloads/rathaus/amtsblatt/Amtsblatt_Nr._57_vom_21.10.2020.pdf



Pressekontakt: Heike Fritsch

Kontaktdaten:
Stadt Leverkusen - Pressestelle
Friedrich-Ebert-Platz 1
51373 Leverkusen

Telefon: (0214) 406-8860
Telefax: (0214) 406-8862
Mail: presse@stadt.leverkusen.de

Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 317.779

Sonntag, 29. November 2020

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.