Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


04.11.2020 - Stadt Arnsberg


Dieses Jahr leider keine öffentlichen Kranzniederlegungen am 9. November

Corona-Infektionsrisiko zu groß

Arnsberg.


Die traditionellen Kranzniederlegungen anlässlich des Gedenkens an die Reichspogromnacht, die am 9. November stattfinden sollten, können aufgrund der steigenden Corona-Zahlen leider in diesem Jahr nicht öffentlich durchgeführt werden.

„Das bedauern wir sehr. Wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht, können eine öffentliche Veranstaltung aufgrund der aktuellen Corona-Lage aber leider nicht verantworten. Das Ansteckungsrisiko ist derzeit einfach zu groß“, erklärt der Arnsberger Bürgermeister Ralf Paul Bittner die Entscheidung. Die Kranzniederlegungen finden stattdessen in einem sehr kleinen geschlossenen Kreis statt.

„Wir bitten die Bürgerinnen und Bürger darum, aufgrund der schwierigen Umstände in diesem Jahr auf einen Besuch der Kranzniederlegungen zu verzichten und stattdessen für sich still zu gedenken“, so Bittner weiter.

Auch die traditionelle Gedenkveranstaltung der Veranstaltergemeinschaft „Gedenken an den 09.11.1938 Arnsberg“ wird aufgrund der hohen Corona-Infektionszahlen abgesagt.



Pressekontakt: Stephanie Schnura, Tel. 02932 201-1477

Kontaktdaten:
Stadt Arnsberg

Pressestelle
Mail: pressestelle@arnsberg.de


Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 322.094

Donnerstag, 25. Februar 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.