Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


11.11.2020 - Kreis Viersen Pressestelle


Rauchmelder retten Leben!

Freitag, der 13.: Bundesweiter Rauchmeldertag

Kreis Viersen.


Die Hälfte aller Eigenheime ist nicht ausreichend oder gar nicht mit Rauchmeldern ausgestattet. Zum bundesweiten Rauchmeldertag am Freitag, 13. November, erinnert der Kreis Viersen daher an die Rauchmelderpflicht. Denn Studien belegen: Pro Tag retten Rauchmelder in Deutschland durchschnittlich vier Menschen vor gesundheitlichen Schäden oder dem Tod.

Im Falle eines Wohnungsbrandes bleiben für die Flucht aus den eigenen vier Wänden nur wenige Minuten. "Besonders die tödliche Gefahr einer Rauchvergiftung darf nicht unterschätzt werden", weiß Rainer Höckels, Kreisbrandmeister und Leiter des Amtes für Bevölkerungsschutz. Der laute Alarm eines Rauchmelders warnt verlässlich auch im Schlaf vor der Brandgefahr und kann so wertvolle und lebensrettende Zeit verschaffen. 

Die Rauchmelderpflicht gilt in NRW für Neubauten bereits seit 2013, für Bestandsbauten seit 2016. In Wohnungen müssen Schlafräume, Kinderzimmer sowie Flure, über die Rettungswege führen, seitdem mindestens mit einem Rauchmelder ausgestattet sein. "Oftmals herrscht in Bezug auf den Begriff 'Wohnungen' noch ein großes Missverständnis. Damit sind nicht nur Miet- und Eigentumswohnungen gemeint, denn auch in Einfamilienhäusern oder Wochenendhäuschen wird natürlich gewohnt", so Höckels.

Rauchmelder sind in jeder Preisklasse und in jedem Design erhältlich. "Achten Sie jedoch auf geprüfte Qualität oder lassen Sie sich im Handel beraten", rät der Kreisbrandmeister. 

Die fünf größten Irrtümer rund um Rauchmelder und Wohnungsbrände: 

  • Wenn es brennt, bleibt genug Zeit – Irrtum:
    Bei einem Brand bleiben höchstens 120 Sekunden zur Flucht.
  • Ein Rauchmelder im Flur reicht – Irrtum:
    Rauchmelder gehören mindestens in alle Flure, Schlaf- und Kinderzimmer, in Berlin und Brandenburg auch in alle Aufenthaltsräume außer der Küche.
  • Die Rauchmelderpflicht gilt nur für Vermieter, nicht für Eigentümer im selbstgenutzten Wohnraum – Irrtum:
    Die Pflicht gilt für alle Eigentümer!
  • Ich bemerke den Brand rechtzeitig – Irrtum:
    Nachts schläft auch der Geruchssinn, man wird bei einem Brand nicht wach.
  • Qualität von Rauchmeldern erkennt man allein am CE-Zeichen – Irrtum: gute Rauchmelder tragen zusätzlich das Qualitätszeichen „Q“.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.rauchmelder-lebensretter.de



Pressekontakt: Janine Martschinske, Tel. 02162/39-1071

Kontaktdaten:
Herausgeber:
Kreis Viersen | Der Landrat
Büro des Landrates | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Rathausmarkt 3 | 41747 Viersen
Tel. 02162 / 39-1024 | Fax 02162 / 39-1026
pressestelle@kreis-viersen.de
www.kreis-viersen.de

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Rauchmelderinstallation im Einfamilienhaus
© obs/Rauchmelder retten Leben - Rauchmelderinstallation im Einfamilienhaus © obs/Rauchmelder retten Leben

Original herunterladen
Wohnungsbrände in der Weihnachtszeit
© obs/Rauchmelder retten Leben - Wohnungsbrände in der Weihnachtszeit © obs/Rauchmelder retten Leben

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 318.055

Donnerstag, 03. Dezember 2020

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.