Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


01.12.2020 - Stadt Bocholt - Fahrradfreundlichste Stadt Deutschlands


Neuer Partnerschaftsschöffe in Belgisch-Bocholt

Bert Schelmans tritt Nachfolge des verstorbenen Leo Cardinaels an

Bocholt (EUBOH). In der belgischen Partnerstadt Bocholt hat Bert Schelmans als neuer Schöffe sein Amt angetreten. Er ist Nachfolger des Ende September plötzlich verstorbenen Schöffen und Parteikollegen Leo Cardinaels. Zu den neuen Aufgaben Schelmans gehören die Städtepartnerschaften und Feste.


Darüber hinaus wird sich Bert Schelmans um die Raumplanung, das Wohnen und die Wohnqualität in Bocholt und Peer, Limburg.net, Nachhaltigkeit, Entwicklungszusammenarbeit, ländlichen Funktionen sowie um den Tierschutz und die Jagd in Belgisch-Bocholt kümmern.

Hauptamtlich im Rathaus

Bert Schelmans gehört genauso wie sein verstorbener Vorgänger der Nieuw-Vlaamse Alliantie – N-VA (Neu-Flämische Allianz) an. Er ist pensionierter Bankbediensteter und wohnt im Bocholter Ortsteil Kaulille. Er gehörte dem Bocholter Rat an und ist nun hauptamtlich als Schöffe tätig. Im Rat folgt ihm Anne Vande Weyer aus Belgisch-Bocholt nach. Bert Schelmans will sich vor allem die Zeit nehmen, zunächst die wichtigsten Akten zu studieren.

Gratulation aus Bocholt

Bürgermeister Thomas Kerkhoff gratulierte dem neuen Schöffen im Namen von Rat und Verwaltung der Stadt Bocholt. In seinem Schreiben ging er auf die bisherige städtepartnerschaftliche Zusammenarbeit ein. Die partnerschaftlichen Beziehungen zwischen Bocholt und Belgisch-Bocholt gehen quer durch die Zivilgesellschaft. Der Karneval ist genauso vertreten wie der Sport oder auch die Musik. Regelmäßige Besucherreisen zur Bocholter Kirmes oder dem hiesigen Weihnachtsmarkt gehören normalerweise zum jährlichen Repertoire der partnerschaftlichen Beziehungen, so Kerkhoff. Der Bürgermeister hofft deshalb auf ein baldiges Ende der Corona-Einschränkungen und schreibt weiter: „Gerne würden wir Sie sowie Ihre Bürgerinnen und Bürger dann wieder hier in Bocholt persönlich begrüßen.“



Pressekontakt: Partnerschaftsbeauftragte Petra Taubach, Telefon +49 2871 252222, E-Mail: petra.taubach@mail.bocholt.de

Kontaktdaten:
PRESSE- und INFORMATIONSDIENST der Stadt Bocholt
Karsten Tersteegen, Amke Derksen, Bruno Wansing
Kaiser-Wilhelm-Straße 52-58, (Glasbau - Flur 6)
D-46395 Bocholt
Tel.: + 49 2871 953-327 oder -209, -571
Fax.: + 49 2871 953-189
E-Mail: [pid@mail.bocholt.de]
Internet: http://www.bocholt.de

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Bert Schelmans
© Henny Driesen - Bert Schelmans ist der neue Schöffe für Städtepartnerschaften in der belgischen Partnerstadt Bocholt. Bert Schelmans ist der neue Schöffe für Städtepartnerschaften in der belgischen Partnerstadt Bocholt.

© Henny Driesen

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 320.365

Mittwoch, 27. Januar 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.