Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


30.11.2020 - Stadt Leverkusen


Schilder gegen Respektlosigkeit an Verwaltungsgebäuden angebracht


Auf Anregung des Bündnisses LEV ist BUNT hat der Rat der Stadt Leverkusen am 25. Juni 2020 beschlossen, Schilder mit der Aufschrift "RESPEKT! - Gegen jede Form von Extremismus, Diskriminierung, Rassismus und Antisemitismus!" an städtischen Verwaltungsgebäuden mit Publikumsverkehr anzubringen. Damit soll die breite Öffentlichkeit weiter für das Thema sensibilisiert werden. Die Schilder sollen als Appell fungieren, das eigene Verhalten immer wieder zu hinterfragen und allen Mitmenschen respektvoll zu begegnen.

 

„Respektlosigkeit ist leider weiterhin in unserer Gesellschaft verbreitet. Diese zeigt sich in unterschiedlicher Form – als Diskriminierung unterschiedlicher Personengruppen, Rassismus oder Antisemitismus. Das Spektrum reicht von Alltagsrassismus bis hin zu extremistischen Worten und Taten“, so Oberbürgermeister Uwe Richrath. „Deshalb bin ich sehr froh, dass das Bündnis LEV ist BUNT angeregt und der Stadtrat zugestimmt hat, diese Schilder in Leverkusen anzubringen. Ich hoffe, die Schilder zeigen Wirkung, damit wir alle unser eigenes Verhalten immer wieder hinterfragen und unseren Mitmenschen respektvoll begegnen.“

 

Das erste Schild wurde am 30. November von Oberbürgermeister Uwe Richrath sowie Keneth Dietrich, dem Sprecher von LEV ist BUNT, am Rathauseingang befestigt.

 

Weitere Schilder werden in Kürze an den folgenden Verwaltungsstandorten angebracht.

 

  • Villa Wuppermann – Bürgerzentrum
  • Elberfelder Haus
  • Goetheplatz 1-4
  • Haus-Vorster-Straße 8
  • Miselohestraße 4
  • Manforter Straße 184
  • Schloss Morsbroich
  • Forum
  • Musikschule

 

Auch bei der Gestaltung der Schilder hat LEV ist BUNT mitgewirkt. Das Bündnis aus Vereinen, Initiativen, Parteien und Gewerkschaften will die Zivilgesellschaft und die demokratische Kultur in Leverkusen unterstützen und stärken.

 

 

 



Pressekontakt: Julia Trick

Kontaktdaten:
Stadt Leverkusen - Pressestelle
Friedrich-Ebert-Platz 1
51373 Leverkusen

Telefon: (0214) 406-8860
Telefax: (0214) 406-8862
Mail: presse@stadt.leverkusen.de

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Das Schild für mehr Respekt
©  - Das Schild für mehr Respekt Oberbürgermeister Uwe Richrath und Keneth Dietrich, der Sprecher von LEV ist BUNT, präsentieren vor dem Rathaus das Schild, das zum gegenseitigem Respekt auffordert.

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 320.227

Samstag, 23. Januar 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.