Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


01.12.2020 - Stadt Osnabrück


Große Resonanz – rund 500 Jugendliche haben sich schon an Umfrage zur „Grünen Jugendbibliothek“ beteiligt

Bis zum 13. Dezember können noch Wünsche an die Stadtbibliothek Osnabrück gemeldet werden


Die Stadtbibliothek Osnabrück plant für 2022 den Bau einer „Grünen Jugendbibliothek“. Seit dem 26. Oktober läuft eine Online-Umfrage, in der Jugendliche ihre Wünsche für eine eigene Bibliothek abgeben können. Das Interesse ist groß: Inzwischen haben bereits rund 500 Jugendliche mitgemacht. Alle jungen Leute aus Osnabrück zwischen 14 und 20 Jahren sind weiterhin bis zum 13. Dezember herzlich eingeladen, sich zu beteiligen und die Umfrage auf der Homepage der Stadtbibliothek zu beantworten.

Seit diesem Jahr wird mit dem städtischen Fachdienst Umweltplanung sowie Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums Ursulaschule und der Angelaschule ein Konzept für eine Grüne Jugendbibliothek erarbeitet. Um die Ideen und Wünsche von möglichst vielen Jugendlichen berücksichtigen zu können, wurde eine kurze Online-Umfrage entwickelt, die auf der Homepage der Stadtbibliothek abrufbar ist. Je mehr Jugendliche diese Umfrage beantworten, desto besser können ihre Bedürfnisse bei der Realisierung der neuen Jugendbibliothek berücksichtigt werden.

Umgesetzt werden soll die Grüne Jugendbibliothek in einer nachhaltig gebauten und betriebenen Tiny Library, einer Mini-Bibliothek in einem umfunktionierten Tiny House, wie die Mini-Häuser genannt werden. Damit bietet das Projekt den Jugendlichen einen Raum, der frei nach ihren Ideen Gestalt annehmen kann. Von der Auswahl der Medien über die Möbel bis zum Veranstaltungsprogramm oder den Standort des Tiny House: Die Jugendlichen können mitentscheiden.

Die Grüne Jugendbibliothek ist eines von bundesweit 28 Projekten, die die Kulturstiftung des Bundes in ihrem Fonds „hochdrei – Stadtbibliotheken verändern“ fördert. Weitere Informationen zu diesem Programm sind unter www.kulturstiftung-bund.de/hochdrei erhältlich.

 2022 soll der Bau der Grünen Jugendbibliothek abgeschlossen sein.

 Link zur Umfrage: https://umfrage.osnabrueck.de/index.php?r=survey/index&sid=129447&newtest=Y&lang=de

 

Ansprechpartnerin: Carolin Busch, E-Mail busch@osnabrueck.de, Telefon 0541 323-3493



Pressekontakt: Heiko Mitlewski | Fachbereich Kultur | Tel. 0541 323-3217 | E-Mail: mitlewski@osnabrueck.de

Kontaktdaten:
Stadt Osnabrück
Referat Kommunikation, Repräsentation und Internationales
Medien und Öffentlichkeitsarbeit
Referatsleiter: Dr. Sven Jürgensen

Rathaus | Obergeschoss
Bierstr. 28 | 49074 Osnabrück
Postfach 44 60 | 49034 Osnabrück

Telefon 0541 323-4305 | Fax 0541 323-4353
presseamt@osnabrueck.de
https://www.osnabrueck.de

Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 320.122

Mittwoch, 20. Januar 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.