Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


01.12.2020 - Stadt Wolfsburg


Der Winter kann kommen

Streumittelvorräte sind aufgefüllt


Die Wolfsburger Abfallwirtschaft und Straßenreinigung (WAS) ist gut auf den Winter vorbereitet. Mit der aktuellen Bevorratung von 1.600 Tonnen Streusalz sowie 400 Tonnen Splitt stehen ausreichende Lagermengen für den kommenden Winter zur Verfügung.

Der Verbrauch im Winter 2019/2020 lag bei 125 Tonnen Salz, 3 Tonnen Splitt und 50 Tonnen Sole. Im Winter 2018/2019 wurden 320 Tonnen Salz, 10 Tonnen Splitt und etwa 115 Tonnen Sole verbraucht. Im Winter 2017/18 waren es knapp 600 Tonnen Salz und 110 Tonnen Splitt. Die Streumaterialien sind langfristig lagerfähig, so dass sich die Restlagermengen immer für die kommenden Winter verwenden lassen.

Die eingelagerten 1.600 Tonnen Streusalz werden für die auftauende Streuung auf den Straßen, die 400 Tonnen Splitt im Bereich der innerstädtischen Fußwege, vor städtischen Grundstücken und für die Bushaltestellen genutzt. Bei der Straßenreinigung im Winter sind durch die Straßenreinigungsverordnung der Stadt Wolfsburg die Hauptdurchgangsstraßen sowie die Straßen, auf denen der ÖPNV verkehrt, für den Winterdienst durch die WAS vorgegeben. Zeitgleich werden auch die wichtigsten Radwegverbindungen geräumt und gestreut.

Verkehrsarme Wohnnebenstraßen müssen im Rahmen der gültigen Straßenreinigungsverordnung von den jeweiligen Anlieger*innen geräumt und gestreut werden. Alle notwendigen Informationen für die Anlieger*innen in der Stadt Wolfsburg und den Ortsteilen können auf der Website www.wolfsburg.de/straßenreinigung abgerufen werden.

Die WAS bearbeitet pro Streueinsatz rund 640 Kilometer Straßenlänge (größtenteils 2-spurige Straßen), 80 km der wichtigsten Radwege sowie die öffentlichen Plätze Rathausvorplatz, Hollerplatz und die Fußgängerzone.

Für die Reinigung der Straßen (nach den oben genannten Prioritäten) stehen je nach Bedarf bis zu 44 Personen zur Verfügung. Es lassen sich zehn Großstreuer und zehn Kleinstreuer mit einer Person besetzen. Daneben gibt es 24 Personen für die Handkolonnen, die Bushaltestellen und Übergänge reinigen, räumen und streuen.

Spezielle Einsatzpläne für den Winterdienst gelten von November 2020 bis März 2021. Eine Rufbereitschaft gibt es je nach Wetterlage für die Wochenenden (Freitag-Dienstende bis Montag-Dienstbeginn) sowie von Montag bis Freitag (Abend-/Nachtstunden nach Dienstende).

Alle Teilnehmer*innen am öffentlichen Straßenverkehr müssen ihr Fahrverhalten grundsätzlich den winterlichen Verhältnissen anpassen. Winterdiensteinsätze richten sich bezüglich der Einsatzzeiträume nach der Straßenreinigungsverordnung der Stadt Wolfsburg. Die Reinigungspflicht einschließlich der Schnee- und Glättebeseitigung erstreckt sich auf die Hauptverkehrszeit zwischen 7:00 und 20:00 Uhr an Werktagen sowie zwischen 8:00 und 20:00 Uhr an Sonn- und Feiertagen. Außerhalb dieser Zeiten wird die WAS nur bei außergewöhnlichen Wetterlagen tätig, wobei zwischen 23 Uhr und 2 Uhr aus arbeitszeitrechtlichen Gründen keine Einsätze gefahren werden (Ausnahmen bilden immer Einsätze im Rahmen des Katastrophenschutzes).



Pressekontakt: Kommunikation, Elke Wichmann, Tel: 05361/28 24 93

Kontaktdaten:
STADT WOLFSBURG
KOMMUNIKATION
Porschestr. 49
38440 Wolfsburg

Mail: kommunikation@stadt.wolfsburg.de

Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 320.365

Mittwoch, 27. Januar 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.