Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


15.12.2020 - Stadt Leverkusen


Spendenkonto „Flüchtlinge“ ermöglicht Angebote – auch zum digitalen Lernen


Auch für Integrations- und Freizeitangebote stellte die Corona-Pandemie in diesem Jahr eine große Herausforderung dar. Trotzdem konnten wieder einige Ideen mit Hilfe des Spendenkontos „Flüchtlinge“ umgesetzt werden. Sehr erfreulich war, dass in den Sommermonaten das bereits im Vorjahr durchgeführte Angebot „Gemeinsam mit dem Fahrrad unterwegs“ erneut unterstützt werden konnte. Das Projekt ermöglicht Geflüchteten Mobilität in ihrer neuen Heimat Leverkusen. Teil des Angebots waren das Lernen des Fahrradfahrens, die Schulung über Regeln im Straßenverkehr und gemeinsame Fahrradtouren, um die Stadt zu erkunden. Auch Ehrenamtliche konnten am Projekt teilnehmen. Darüber hinaus wurden unter dem Motto „Spiel und Spaß in den Sommerferien“ Bastel- und Kreativangebote, sowie kleinere Ausflüge in der Ferienzeit für Geflüchtete finanziert.

 

Besonders hervorzuheben ist, dass in diesem Jahr zwei Gemeinschaftsunterkünfte für Geflüchtete im Rahmen des Projekts „Digitales Lernen“ mit Hilfe des Spendenkontos unterstützt werden konnten. Spezielle Räumlichkeiten in den Gemeinschaftsunterkünften werden mit technischen Geräten so ausgestattet, dass es den neuzugewanderten Kindern und Jugendlichen ermöglicht werden soll, uneingeschränkt und in ruhiger Atmosphäre an digitalen Lernangeboten teilzunehmen.

 

Das „Spendenkonto Flüchtlinge“ wurde im Jahr 2015 ins Leben gerufen. Seitdem besteht die Möglichkeit über dieses Konto, die Flüchtlingshilfe und die Integrationsarbeit in Leverkusen finanziell zu unterstützen. Wie die oben aufgeführten Projekte aufzeigen, sind Angebote für Geflüchtete oft nur über Spendengelder finanzierbar. Gerade für jene Maßnahmen, die gesellschaftliche Teilhabe zusätzlich zu regulären Integrationsmaßnahmen möglich machen, bietet das Spendenkonto eine wichtige Finanzierungsmöglichkeit.

 

Auch in 2021 werden Integration und Teilhabe von Geflüchteten von hoher Bedeutung sein, insbesondere unter den veränderten gesellschaftlichen Lebensbedingungen aufgrund der Corona-Pandemie. Das Spendenkonto „Flüchtlinge“ soll hierbei weiterhin eine wichtige Säule für die Finanzierung potenzieller Projekte sein.

 

Diejenigen, die spenden möchten, überweisen den gewünschten Betrag bitte an:

 

Sparkasse Leverkusen

IBAN: DE 26 3755 1440 0105 1051 00

BIC: WELADEDLLEV

Zahlungsempfänger: Stadt Leverkusen

Stichwort: „Flüchtlinge“



Pressekontakt: Julia Trick

Kontaktdaten:
Stadt Leverkusen - Pressestelle
Friedrich-Ebert-Platz 1
51373 Leverkusen

Telefon: (0214) 406-8860
Telefax: (0214) 406-8862
Mail: presse@stadt.leverkusen.de

Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 320.153

Freitag, 22. Januar 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.