Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


16.12.2020 - Landeshauptstadt Magdeburg


Spendenrekord: 134.000 Euro für neue Bäume

„Mein Baum für Magdeburg“/Oberbürgermeister dankt Spender*innen


Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper hat sich in diesem Jahr per Post bei den Spender*innen der Baumpflanzaktion „Mein Baum für Magdeburg" bedankt. Damit gab er gleichzeitig den Startschuss für die Baumpflanzungen in diesem Monat. Durch Spenden von insgesamt 134.000 Euro können seit vergangener Woche 407 neue Bäume im Stadtgebiet gepflanzt werden.

 

„Seit mittlerweile 25 Jahren tragen viele Magdeburger*innen sowie Freund*innen der Stadt dazu bei, das Grün der Landeshauptstadt zu bewahren, unser Stadtbild attraktiver zu machen und damit die Lebensqualität in der Ottostadt zu verbessern“, erklärt Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper. „Die überwältigende Bereitschaft zur Baumspende ist auch in schwierigen Zeiten ungebrochen. So wurden trotz der außergewöhnlichen Situation in den vergangenen Monaten mehr als 400 Bäume gespendet. Dies zeigt die Verbundenheit der Magdeburger*innen mit der Landeshauptstadt und verdient, wenn auch in diesem Jahr leider nicht von Angesicht zu Angesicht, größten Dank und Anerkennung“.

 

Der Großteil der Spendensumme kam von Einzelspender*innen und Privatpersonen. Anlässe waren traditionell vor allem Hochzeiten, Geburtstage und Jubiläen, aber auch Erinnerung an geliebte Menschen.

 

Die Unwetterereignisse und Hitzesommer der vergangenen Jahre wirken sich auch in diesem Jahr auf die Auswahl der Baumarten aus. Die Hintergründe nennt Simone Andruscheck, Betriebsleiterin des Eigenbetriebes Stadtgarten und Friedhöfe Magdeburg (SFM): „Die Ereignisse der jüngsten Vergangenheit haben uns gelehrt, dass das Stadtgrün nur dann nachhaltig bestehen kann, wenn wir verstärkt die Baumarten pflanzen, die besser an die sich verändernden klimatischen Verhältnisse angepasst sind. Zudem gibt uns der erweiterte Fokus auf alternative Baumarten die Möglichkeit, eine Auswahl auch im Hinblick auf die Förderung von Biodiversität zu treffen“.

 

Die damit verbundenen Initiativen zum Erhalt des Stadtgrüns haben auch in diesem Jahr wieder zu Groß- und Sammelspenden geführt. So haben Einzelpersonen zum Teil gleich mehrere Bäume gespendet. Hierzu gehört unter anderem eine Großspende einer einzelnen Dame, die dem Herzenswunsch entsprungen ist, das Stadtgrün Magdeburgs nachhaltig zu unterstützen. Dadurch können bereits in diesem Jahr allein 15 Bäume im Stadtteil OIvenstedt zum Zweck der ökologischen und gestalterischen Aufwertung des Quartiers gepflanzt werden. Eine ähnliche Anzahl an Baumspenden soll dann im kommenden Jahr folgen.

 

Insgesamt werden 2020 im Rahmen der Aktion „Mein Baum für Magdeburg“ 378 Bäume im Straßenbegleitgrün (122), in Park- und Grünanlagen (246) sowie auf Spielplätzen (10) gepflanzt. Neben 64 Bäumen im Stadtpark Rotehorn und 26 Bäumen in den Goethe- und Schroteanlagen werden weitere Spendenbäume an folgenden Standorten gepflanzt: Florapark-Garten (18), An der Alten Kanonenbahn (16), im Neuen Renneweg (15), am Neustädter See an der Seeuferpromenade und am Seeufer (15), im Grünzug Hopfengarten (14), auf der Streuobstwiese im Niendorfer Grund (12),

 

in der Breitscheidstraße (11), in der Moldenstraße/ Ecke Rogätzer Straße (11), in der Friedrich-Ebert-Straße (10), im Glacis (8), in der Ballenstedter Straße (6), in der Gutenbergstraße (6), in der Grünanlage Hagebuttenweg/ Ahornweg (6), im Holzweg (6), im Schneidersgarten (6), auf dem Parkplatz Tessenowstraße (6), im Amtsgarten (5), am Haydnplatz (5), in der Grünanlage Oststraße/ Lingnerstraße (5), im Quittenweg (5), auf dem Spielplatz Neuer Sülzeweg (4), im Steubenpark am Mahnmal Schellingstraße (4), in der Buschfeldstraße (3), in der Danzstraße (3), in der Gardeleger Straße/ Ecke Rogätzer Straße (3), im Hopfenpark (3), am Jahn-Sportplatz (3), auf der Eichenwiese am Neustädter Platz (3), in der Olvenstedter Chaussee (3), am Neuen Renneweg (3), auf dem Spielplatz Robert-Mayer-Platz (3), in der Steubenallee (3), Am Costerberg (2), Am Deichfeld (2), Am Krähenberg (2), An den Gärten (2), im Boquet-Graseweg (2), in der Brandtstraße Ecke Friedrich-Ebert-Straße (2), auf dem Denkmalsplatz Alt Fermersleben (2), in der Ernst-Reuter-Allee (2), in der Grünanlage Schönebecker Straße (2), in der Lentkestraße (2), in der Lüneburger Straße Ecke Rollenhagenstraße (2), in der Otto-von-Guericke-Straße (2), in der Thomas-Müntzer-Straße (2), in der Turmstraße (2), in der Wartburgstraße (2), in der Wilhelm-Külz-Straße (2) und auf der Streuobstwiese Zum Wiesgen (2).

 

Jeweils ein Spendenbaum wird an folgenden Standorten gepflanzt: Am Schroteanger, in der Apollostraße, in der Beimsstraße/ Ecke Spielhagenstraße, am Bördebogen, in der Danzstraße in Höhe des Doms, im Gutspark Sohlen, an der Elbuferpromenade, im Fürstenwallpark, in der Gerhart-Hauptmann-Straße, in der Hermann-Hesse-Straße, in der Herweghstraße, auf dem Johannisberg, in der Klausenerstraße, in der Klopstockstraße, am Klusdamm, an der Krügerbrücke, in der Leipziger Chaussee, in der Liebknechtstraße, in der Martin-Agricola-Straße, in der Mechthildstraße, in der Ottweiler Straße, auf dem Pechauer Platz, an den Salbker Seen, am Schleinufer/ Höhe Knochenhauerufer, am Schleinufer nördlich von Kiek in de Köken, auf dem Spielplatz Kreipestraße, an der Sternbrücke, auf dem Ulrichplatz, in der Walter-Rathenau-Straße/ Höhe Otto-von-Guericke-Universität und in der Windmühlenstraße.

 

Weitere 29 Bäume werden auf dem Westfriedhof, dem Südfriedhof, dem Buckauer Friedhof und dem Ostfriedhof gepflanzt. Zu diesen zählen unter anderem attraktive Baumarten wie Amberbaum, Blutbuche, Fächerahorn, verschiedene Zierkirschen, Judasbaum und Tulpenbaum.

 

An den Verankerungen aller Bäume wird ein Schild mit den Namen der einzelnen Spender*innen angebracht. Diese Tafeln können mit freundlicher Unterstützung der Öffentlichen Versicherungen Sachsen-Anhalt (ÖSA) kostenlos zur Verfügung gestellt werden.

 

Hintergrund

Traditionell empfängt Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper die Spender*innen der Aktion „Mein Baum für Magdeburg“ zum Auftakt der Baumpflanzungen im Alten Rathaus. Aufgrund der Corona-Pandemie musste der gemeinsame Auftakt in diesem Jahr ausgesetzt werden. Angesichts der überwältigenden Spendenbereitschaft hätte die Veranstaltung einen Rahmen eingenommen, der schwerlich mit den derzeitigen Anforderungen zum Schutz der Gesundheit aller Beteiligten in Einklang zu bringen gewesen wäre.

 

Die 1995 ins Leben gerufene Aktion „Mein Baum für Magdeburg" richtete sich ursprünglich an Neu-Magdeburger*innen, die in der Elbestadt heimisch werden wollten. Zu den jährlichen Spender*innen zählen inzwischen aber auch viele andere Bürger*innen, die sich mit der Ottostadt verbunden fühlen.

 

Durch Spenden von insgesamt rund 425.880 Euro konnten bisher 1.629 zusätzliche Bäume in der Landeshauptstadt Magdeburg gepflanzt werden. Zahlreiche Straßen, Plätze und Parkanlagen erhielten damit dauerhafte Schattenspender, die sich wohltuend auf das gesamte Stadtklima auswirken.




Kontaktdaten:

Landeshauptstadt Magdeburg
Büro des Oberbürgermeisters
Team Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Alter Markt 6 - 39104 Magdeburg
Telefon: (03 91) 5 40 27 69 oder -2717
Telefax: (03 91) 5 40 21 27
E-Mail: presse@magdeburg.de
URL: http://www.magdeburg.de

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Standorte "Mein Baum für Magdeburg"
©  - Standorte "Mein Baum für Magdeburg" Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 320.457

Sonntag, 07. März 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.