Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


16.12.2020 - Märkische Gesundheitsholding GmbH & Co. KG


Drei Corona-Fälle in der Stadtklinik Werdohl

Umfangreiche Testaktionen laufen

Werdohl.



  • Alle Patienten und Mitarbeiter werden vorsorglich abgestrichen

  • Ab sofort gilt ein Aufnahme- und Verlegungsstopp

  • Erste Ergebnisse der Testaktion für morgen erwartet


Ein Mitarbeiter und zwei Patienten einer Station in der Stadtklinik Werdohl sind heute im Zuge einer routinemäßigen Testung positiv auf das Coronavirus getestet worden. Wo sie sich genau infiziert haben ist derzeit noch unklar. Die in Frage kommenden Infektionsketten werden jedoch derzeit durch das Gesundheitsamt nachvollzogen. Um die Infektionskette schnellstmöglich zu durchbrechen, werden aktuell vorsorglich alle Patienten und Mitarbeiter der Stadtklinik abgestrichen. Bis die finalen Ergebnisse vorliegen gilt ab sofort ein Aufnahme- und Verlegungs-Stopp für die Stadtklinik Werdohl.


"Der positiv getestete Mitarbeiter wurde sofort in häusliche Quarantäne entsandt, ebenso ein Patient, der bereits gesundet war. Der zweite Patient bedarf noch unserer Versorgung und wird daher auf der Isolierstation in Lüdenscheid behandelt", so Christine Lehnert, Verwaltungs- und Pflegedienstleiterin der Stadtklinik.
"Um auf Nummer sicher zu gehen, werden wir in dieser Woche weitere umfangreiche Testungen durchführen. Außerdem gilt ab sofort ein Aufnahme- und Verlegungs-Stopp in der Einrichtung bis die finalen Testergebnisse vorliegen", erklärt Dr. Thorsten Kehe, Vorsitzender der Geschäftsführung der Märkischen Kliniken. Davon ausgenommen sind Notfall-Patienten. Diese werden in einem eigens eingerichteten und geschützten Bereich weiterhin erstversorgt und bei Bedarf ins Klinikum Lüdenscheid verlegt.

"So traurig es klingt, aber es handelt sich um eingespielte Abläufe und Prozesse, sowohl was die Kommunikation mit dem Gesundheitsamt und die entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen angeht als auch die Organisation der Testungen", so Dr. Kehe. Alle Schutzmaßnahmen sind eng mit dem Gesundheitsamt des Märkischen Kreises abgestimmt. Mit ersten Resultaten wird im Laufe des morgigen Donnerstags gegen späten Nachmittag gerechnet. Um alle Risiken zu vermeiden, werden alle Patienten und Mitarbeiter in Werdohl in mehreren Testreihen abgestrichen.




Kontaktdaten:
Märkische Kliniken GmbH
Unternehmenskommunikation
Paulmannshöher Str. 14
58515 Lüdenscheid

Fon: + 49 2351 46-2517
Mail: presse@maerkische-kliniken.de
Web: https://www.maerkische-kliniken.de

Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 323.284

Mittwoch, 21. April 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.