Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


22.12.2020 - Kreis Soest


2.400 Impfdosen bis Jahresende

Einsatz mobiler Teams in den Pflegeeinrichtungen in Vorbereitung

Kreis Soest (kso.2020.12.22.742.sc/-rn). Eine gute Nachricht aus dem NRW-Gesundheitsministerium hat die Kreisverwaltung am heutigen Dienstag, 22. Dezember, erreicht: Anstelle der zunächst rund 370 avisierten Dosen des Impfstoffes von Biontech/Pfizer sollen nach aktuellem Stand im Laufe der kommenden Woche gut 2.400 Dosen in den Kreis Soest geliefert werden. Damit können dann deutlich mehr Bewohnerinnen und Bewohner von Pflegeeinrichtungen, aber auch das Personal dort gegen das Corona-Virus geimpft werden.


„Wir sind absolut zuversichtlich, dass wir bis Ende des Jahres diese Menge an Impfstoff erhalten“, betont Landrätin Eva Irrgang. „Wir werden es auf jeden Fall ebenfalls schaffen, das Kontingent zu verimpfen. Unsere WTG-Behörde, also die Heimaufsicht, ist in engster Abstimmung mit den Pflegeeinrichtungen und der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe, was den Einsatz der mobilen Teams angeht.“

Parallel dazu muss die Logistik im Hintergrund genau organisiert sein. Wieviel Impfstoff muss wann an welche Einrichtung ausgeliefert werden und, ganz wichtig, ist die Summe der zu impfenden Personen auch wirklich durch fünf teilbar? Diese Information ist von Bedeutung, da der Impfstoff immer in Gebinden von fünf Einzeldosen kommt, die dann vor Ort aufbereitet und umgehend verimpft werden müssen. Denn der gerade von der Europäischen Kommission zugelassene Impfstoff von Biontech/Pfizer darf nach der Aufbereitung nicht mehr transportiert werden. Erklärtes Ziel ist es, keine Impfdosis verfallen zu lassen.

Die Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe bietet am Infotelefon 116117 und auf der Internetseite www.116117.de alle vorliegenden Informationen rund um die Impfung gegen das Coronavirus. Wichtig zu wissen: Es ist aktuell noch nicht möglich, Impftermine zu vereinbaren. Der Kreis Soest hat unter der Adresse http://www.kreis-soest.de/impfzentrum alles Interessante zusammengestellt.



Pressekontakt: Pressestelle, Wilhelm Müschenborn, Telefon 02921/303200

Kontaktdaten:
Kreis Soest
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressereferent
Wilhelm Müschenborn (V.i.S.d.P.)
Hoher Weg 1-3
D-59494 Soest
Telefon +49 (02921) 303200
Fax +49 (02921) 302603
E-Mail pressestelle@kreis-soest.de
Internet www.kreis-soest.de


Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 320.457

Sonntag, 07. März 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.