Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


23.12.2020 - Märkischer Kreis


Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 224,3

Märkischer Kreis. (pmk) . 237 neu mit dem Coronavirus Infizierte innerhalb eines Tages haben dazu geführt, dass die Sieben-Tage-Inzidenz im Märkischen Kreis gestiegen ist. Das Robert-Koch-Institut meldet aktuell 224,3 Infizierte in den vergangenen sieben Tagen.


Aktuell verzeichnet das Kreisgesundheitsamt 1.227 Personen, die sich mit dem Coronavirus angesteckt haben. 182 mehr als noch einen Tag zuvor. Mit ihnen stehen 2.293 Kontaktpersonen unter häuslichen Quarantäne. Dem Kreis wurden 237 Neuinfektionen innerhalb eines Tages gemeldet. Sie verteilen sich wie folgt auf die Städte und Gemeinden: Altena (+30), Balve (+5), Halver (+1), Hemer (+16), Herscheid (+1), Iserlohn (+54), Kierspe (+4), Lüdenscheid (+33), Meinerzhagen (+30), Menden (+33), Nachrodt-Wiblingwerde (+5), Plettenberg (+12), Schalksmühle (+7) und Werdohl (+6). 54 konnten als geheilt aus der Quarantäne entlassen werden. Im Zusammenhang mit einer Covid-19 Erkrankung ist eine weitere Verstorbene zu beklagen. Es handelt sich um eine 76-jährige Frau aus Schalksmühle.

In den vergangenen sieben Tagen haben sich im Kreis nach Angaben des Robert-Koch-Instituts 224,3 Menschen pro 100.000 Einwohner mit dem Virus angesteckt. Die Gesundheitsdienste des Märkischen Kreises planen heute insgesamt 37 Abstriche, davon 9 an der Teststation in Lüdenscheid, 7 an der Station in Iserlohn und 21 mobil.

Positiv Getestete meldet die Gesundheitsbehörde 51 in Kitas, 269 Bewohner in Pflegeeinrichtungen, 52 in Schulen sowie 31 in sonstigen Einrichtungen wie Sportvereinen, Asylunterkünften und der Feuerwehr.
Derzeit werden 143 Covid-19-Patienten stationär in Krankenhäusern behandelt, davon 28 intensivmedizinisch. 26 Personen müssen beatmet werden. Seit Beginn der Pandemie im Februar haben sich insgesamt 7.416 Einwohner des Märkischen Kreises mit dem Coronavirus angesteckt. 6.089 Märker haben die Krankheit bereits überwunden. 100 sind in Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung verstorben.

Weitere Informationen unter www.maerkischer-kreis.de oder unter www.land.nrw/corona

Die Zahlen für die Städte und Gemeinden:

• Altena: 85 Infizierte, 251 Gesundete, 140 Kontaktpersonen und 5 Tote

• Balve: 21 Infizierte, 106 Gesundete und 30 Kontaktpersonen und 1 Toter

• Halver: 19 Infizierte, 290 Gesundete, 47 Kontaktpersonen und 3 Tote

• Hemer: 100 Infizierte, 492 Gesundete, 220 Kontaktpersonen und 7 Tote

• Herscheid: 9 Infizierte, 47 Gesundete und 10 Kontaktpersonen

• Iserlohn: 307 Infizierte, 1.443 Gesundete, 541 Kontaktpersonen und 20 Tote

• Kierspe: 47 Infizierte, 312 Gesundete, 50 Kontaktpersonen und 3 Tote

• Lüdenscheid: 212 Infizierte, 986 Gesundete, 363 Kontaktpersonen und 12 Tote


• Meinerzhagen: 109 Infizierte, 408 Gesundete, 207 Kontaktpersonen und 9 Tote

• Menden: 160 Infizierte, 643 Gesundete, 299 Kontaktpersonen und 16 Tote

• Nachrodt-Wiblingwerde: 26 Infizierte, 121 Gesundete, 44 Kontaktpersonen und 3 Tote

• Neuenrade: 23 Infizierte, 236 Gesundete und 84 Kontaktpersonen und 1 Toter

• Plettenberg: 35 Infizierte, 313 Gesundete, 121 Kontaktpersonen und 3 Tote

• Schalksmühle: 34 Infizierte, 107 Gesundete, 62 Kontaktpersonen und 3 Tote

• Werdohl: 40 Infizierte, 334 Gesundete, 75 Kontaktpersonen und 14 Tote




Die nächsten Zahlen kommen voraussichtlich am morgigen 24. Dezember sowie am Sonntag, 27. Dezember.
Pressekontakt: Hendrik Klein, 02351/966-6150.

Kontaktdaten:
Märkischer Kreis, Öffentlichkeitsarbeit / Tourismus,
Pressereferent Hendrik Klein (V.i.S.d.P.), Heedfelder Straße 45, 58509 Lüdenscheid,
Telefon 02351/966-6150, Fax 02351/966-6147,
E-Mail pressestelle@maerkischer-kreis.de, Internet: www.maerkischer-kreis.de

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt im Märkschen Kreis bei 146,7. Foto: Labor Wahl/Märkischer Kreis
©  - Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt im Märkschen Kreis bei 146,7. Foto: Labor Wahl/Märkischer Kreis Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 320.460

Donnerstag, 28. Januar 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.