Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


23.12.2020 - Kreis Viersen Pressestelle


Corona: Im Kreis werden die Intensivbetten knapp

Landrat Dr. Andreas Coenen appelliert an die Bürger und fordert finanzielle Anreize vom Bund

Kreis Viersen.


Landrat Dr. Andreas Coenen zeigt sich besorgt angesichts der im Kreis Viersen steigenden Zahlen von schwer Corona-Kranken und der daraus resultierenden knapp werdenden Intensivbetten. Der Rettungsdienst hat zunehmend Schwierigkeiten, im Notfall Patienten in einem Krankenhaus im Kreis unterzubringen, weil die Kapazitäten in den Kliniken erschöpft sind. Die Leitstelle muss bereits nach freien Plätzen für Notfallpatienten in Nachbarkreisen und -städten suchen. Kostbare Zeit vergeht, bevor die Notfälle in einem Krankenhaus in einem anderen Kreis behandelt werden können.

„Das macht den Ernst der Lage mehr als deutlich“, erklärt der Landrat. „Jeder und jede ist jetzt aufgefordert, etwaige Pläne für familiäre Zusammenkünfte an Weihnachten kritisch zu überdenken, um das Corona-Virus nicht noch weiter zu verbreiten. Die Krankenhäuser müssen dringend entlastet werden, damit die Notfallversorgung wieder in einer Klinik in der Nähe möglich wird.“

Dr. Coenen appellierte auch an den Bund, zur Entspannung der Lage in den Krankenhäusern im Kreis und andernorts beizutragen, indem er seine finanziellen Hilfen an der Realität der Kliniken orientiert. So begünstige das Bevölkerungsschutzgesetz Schwerpunktversorger mit der Notfallstufe 2 und 3. Tatsächlich seien aber alle Krankenhäuser an der Versorgung der Corona-Kranken beteiligt, und das auch mit ihren Normalstationen. An diesen Kliniken flössen die Hilfen aber vorbei. So bestünden für sie letztlich auch keine Anreize, Kapazitäten aus ihrem Regelbetrieb für Corona-Patienten freizuhalten.

„Auf den Krankenhäusern ruht in der zweiten Pandemiewelle die ganze Hoffnung vieler schwer an Corona erkrankter Menschen. Den Kliniken darf aus ihrem Einsatz kein wirtschaftlicher Nachteil erwachsen“, erklärte Dr. Coenen.



Pressekontakt: Anja Kühne

Kontaktdaten:
Herausgeber:
Kreis Viersen | Der Landrat
Büro des Landrates | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Rathausmarkt 3 | 41747 Viersen
pressestelle@kreis-viersen.de
www.kreis-viersen.de

Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 320.153

Freitag, 22. Januar 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.