Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


27.12.2020 - Märkischer Kreis


Impfstart im Iserlohner Seniorenzentrum

180 Impfdosen an Bewohner und Personal verabreicht

Märkischer Kreis. (pmk). Impfstart auch im Märkischen Kreis. Marion Beier, Bewohnerin eines Seniorenzentrums in Iserlohn, war die erste, die sich im Kreis impfen ließ.


In einem Seniorenzentrum in Iserlohn hat für den Märkischen Kreis die Impfung gegen COVID-19 begonnen. Bewohnerin Marion Beier war die erste, die sich im Märkischen Kreis impfen ließ. In der Einrichtung ist der Impfstoff für 180 Bewohner und Mitarbeiter angekommen. Mit der Verabreichung der Impfdosen wurde sofort begonnen. Die Aktion soll am Montag abgeschlossen sein. Beteiligt an der Impfaktion sind Dr. Friz Lax, Hautarzt aus Iserlohn, Dr. Rami Watfeh, Internist aus Iserlohn, Thomas Schmidt, Hausarzt aus Iserlohn, Jochen Reiffert, stellvertretender medizinischer Leiter Impfzentrum Märkischer Kreis sowie Dr. Gregor Schmitz, medizinischer Leiter Impfzentrum Märkischer Kreis. Beim Impfstart auch dabei: Landrat Marco Voge.

Für Dienstag sind die nächsten 245 Impfdosen für das nächste Pflegeheim angekündigt. Die Impfärzte haben auch dort alles vorbereitet, so dass die Impfungen ebenfalls sofort nach Eintreffen des Impfstoffs beginnen können. Der Impfschutz setzt erst ca. sieben Tage nach einer zweite. Impfung ein, die bei allen jetzt geimpften Personen in genau drei Wochen erfolgen wird.

Ab der kommenden Woche können die Pflegeheime in Absprache mit den betreuenden und impfenden Heimärzten ihren Impfstoffbedarf selbst anfordern. Dieser wird dann nach Verfügbarkeit direkt in die Pflegeheime geliefert und von den das Heim betreuenden Ärzten umgehend verimpft.

Die Zuteilung des Impfstoffs erfolgt nicht durch den Märkischen Kreis oder das Impfzentrum, sondern zentral vom Gesundheitsministerium des Landes NRW in Düsseldorf und wird den Kreisen und kreisfreien Städten gemäß der Einwohnerzahl angewiesen. Ca. 141.000 Impfdosen soll Nordrhein-Westfalen ab sofort pro Woche erhalten. Davon entfallen auf den Märkischen Kreis ca. 1.550, die zunächst für die Versorgung der Pflegeheime vorgesehen ist.

Sowohl der Märkische Kreis als auch die kassenärztliche Vereinigung haben ihre Vorbereitungen soweit abgeschlossen, dass das Impfzentrum jederzeit den Betrieb aufnehmen kann. Wann dies genau der Fall sein wird hängt nur davon ab, wann Impfstoff für das Impfzentrum bereitsteht. Für einen zweiten Impfstoff liegt der Zulassungsantrag bei der Europäischen Zulassungsbehörde (EMA) bereits vor. Hierüber wird voraussichtlich Anfang Januar entschieden. Sollte auch dieser Impfstoff eine Zulassung erhalten wird sich die Situation weiter entspann


Pressekontakt: Hendrik Klein, 02351/966-6150.

Kontaktdaten:
Märkischer Kreis, Öffentlichkeitsarbeit / Tourismus,
Pressereferent Hendrik Klein (V.i.S.d.P.), Heedfelder Straße 45, 58509 Lüdenscheid,
Telefon 02351/966-6150, Fax 02351/966-6147,
E-Mail pressestelle@maerkischer-kreis.de, Internet: www.maerkischer-kreis.de

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Thomas Schmidt (links) verabreichte Marion Beier die erste Impfdosis, beobachtet von Landrat Marco Voge. Foto: Dr. Gregor Schmitz/Märkischer Kreis
©  - Thomas Schmidt (links) verabreichte Marion Beier die erste Impfdosis, beobachtet von Landrat Marco Voge. Foto: Dr. Gregor Schmitz/Märkischer Kreis Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 320.227

Samstag, 23. Januar 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.