Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


06.01.2021 - Kreis Borken


Familiennahe und flexible Betreuung für die ganz Kleinen

Kreisjugendamt sucht weitere Tagesmütter und -väter für Rhede und Isselburg

Kreis Borken / Rhede / Isselburg.


Es ist winterlich kalt draußen, als Sylvia Daniels mit ihren „warm eingepackten“ Tageskindern vom Spazieren gehen zurück ins Haus kommt. Es duftet nach frisch gebackenen Plätzchen und nachdem die Jacken am Haken hängen, geht sie gemeinsam mit Julius und Ben (Name geändert) ins eigens für die Betreuung eingerichtete Spielzimmer. Sylvia Daniels ist Tagesmutter, das bedeutet, dass sie in ihren eigenen Räumlichkeiten in Rhede die Betreuung von Kindern unter drei Jahren übernimmt. Normalerweise betreut sie jeden Tag zwei bis drei Kinder, jetzt, in der Zeit des Lockdowns ist auch die Betreuung bei ihr deutlich „runtergefahren“. Schnell vertiefen sich die beiden Kleinen ins Spielen. Die Kindertagespflege zeichnet sich durch die familienähnliche Betreuung in kleinen Gruppen mit maximal fünf Kindern aus und stellt ein gleichwertiges Angebot zum Besuch einer Kindertageseinrichtung dar. Sie bietet eine flexible und individuelle Form der Kinderbetreuung für Kinder von 0 bis 3 Jahren. Es gibt immer die selbe, kontinuierliche Bezugsperson.

Sylvia Daniels ist seit 2015 Tagesmutter. „Ich war zunächst in der Seniorenbetreuung tätig, dann benötigte meine Tochter für unser Enkelkind eine flexible Betreuung und wollte es nicht so früh in den Kindergarten geben“, erzählt sie. „Über diese Anfrage bin ich auf die Tätigkeit der Kindertagespflege gekommen, habe mich weiterqualifiziert und dann auch andere Kinder betreut.“ Sylvia Daniels ist gelernte Erzieherin und nutzte die Gelegenheit, in ihrem erlernten Beruf wieder mit Kindern zu arbeiten.

Für die Qualifizierung zur Tagesmutter ist eine Weiterbildung über 160 Stunden nötig. „Sogar trotz meiner Erzieherausbildung habe ich viele neue Impulse für die Arbeit mit Kindern bekommen“, sagt die Rhederin. „Besonders gut hat mir der rege Austausch mit den anderen Teilnehmern und den Referenten gefallen. Jeder hatte ein offenes Ohr und wir konnten alles besprechen. Dies hat mir ein gutes Gefühl und viel Sicherheit gegeben.“ Zudem gebe es auch weiterhin viele Weiterbildungsmöglichkeiten.

Was ihr an ihrer Tätigkeit so gefällt? „Es macht mir viel Freude, die Entwicklung der Kinder mitzuerleben. Ich mag die Unabhängigkeit und dass ich selbstständig bin, von Zuhause aus arbeiten kann und flexibel meine Arbeitszeiten einteilen kann“, sagt Sylvia Daniels. Gerade diese Flexibilität wissen auch die Eltern, deren Kinder sie betreut, zu schätzen. „Meine ganze Familie nimmt Anteil an der Tagespflege, was auch die Tageskinder sehr genießen.“

Gerade im Moment, in denen die Corona-Pandemie das Leben in vielen Bereichen einschränkt, fehlt Sylvia Daniels auch der Austausch: „Ich würde mir wünschen, dass nach Corona die Tageselterntreffen und der Austausch wieder persönlich weitergeführt werden können.“

Bei Bedarf kann die Kindertagespflege auch für über dreijährige Kinder als Ergänzung zur Betreuung in der Kindertageseinrichtung oder der Offenen Ganztagsschule stattfinden. Um Kindertagespflege in Anspruch nehmen zu können, stellen Eltern einen Antrag gem. § 23 SGB VIII. Die Elternbeiträge für die Kinderbetreuung sind in der Kita und Kindertagespflege identisch. Weitere Informationen zur Kindertagespflege erhalten Sie auf der Internetseite des Kreises Borken www.kreis-borken.de/kindertagespflege.

„Diese flexible und familiennahe Betreuungsform ist auch im Bereich Rhede und Isselburg sehr gefragt“, sagt Claudia Keil, Ansprechpartnerin für Rhede vom Kreisjugendamt Borken. Um Eltern diese Betreuungsform zu ermöglichen, werden immer weiterere Tagesmütter und -väter gesucht. Interessenten werden durch die vorherige Weiterbildung auf ihre verantwortungsvolle Aufgabe gut vorbereitet. „Wer sich also dafür interessiert, als Tagesmutter bzw. -vater zu arbeiten, kann sich gerne bei uns im Kreisjugendamt melden“, ruft Keil auf. Die Ansprechpartnerin für Rhede ist unter Tel. 02861/681-5258 erreichbar, für Isselburg ist Stephanie Niewerth, Tel. 02861/681-5259, Ansprechpartnerin.



Pressekontakt: Ellen Bulten 02861 / 681-2427

Kontaktdaten:
Herausgeber: Kreis Borken
Pressestelle
Burloer Straße 93
46325 Borken

Telefon: (0 28 61) 681-2424 / -2427
E-Mail: pressestelle@kreis-borken.de

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Tagesmutter Sylvia Daniels schaut sich mit den Kindern in ihrem Spielzimmer ein Buch an. (Hinweis: Dieses Bild ist nicht für die Social-Media-Nutzung freigegeben).
©  - Tagesmutter Sylvia Daniels schaut sich mit den Kindern in ihrem Spielzimmer ein Buch an. (Hinweis: Dieses Bild ist nicht für die Social-Media-Nutzung freigegeben). Original herunterladen
Claudia Keil ist im Kreisjugendamt Ansprechpartnerin für Kindertagespflege in Rhede
©  - Claudia Keil ist im Kreisjugendamt Ansprechpartnerin für Kindertagespflege in Rhede Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 322.094

Donnerstag, 25. Februar 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.