Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


13.01.2021 - Emschergenossenschaft / Lippeverband


Lippeverband führt abschließende Arbeiten durch

Einschränkungen in der Ostwennemarstraße an zwei Tagen

Hamm. Die Abteilung Stadtentwässerung Hamm des Lippeverbandes hat im vergangenen Jahr begonnen, unter anderem eine Betonsanierung im Bereich des Stauraumkanals in der Ostwennemarstraße durchzuführen. Wie bereits angekündigt, finden nun abschließende Arbeiten statt, die am Freitag, 15. Januar, und Montag, 25. Januar, umgesetzt werden.


Am 15. Januar wird die Straße auf Höhe der Hausnummer 16 dazu von 9 bis 11 Uhr auf rund 10 Metern einseitig gesperrt. Es kann zu kurzen Verzögerungen kommen.

Am Montag, 25. Januar, wird der Lippeverband dort eine Baustelle einrichten, um alle notwendigen Restarbeiten durchführen zu können. Die Baustelle wird voraussichtlich von 8.30 bis 17 Uhr bestehen. Die Absperrung ist für den Bereich Geithe-Brücke (Ostwennemarstraße 33-35; Nähe Netto-Filiale) auf einer Länge von etwa 130 Metern vorgesehen. Hier regelt eine Baustellenampel den Verkehrsfluss, weshalb die Ampelanlage der naheliegenden Kreuzung Ostwennemarstraße/Lange Reihe/Marker Dorfstraße außer Betrieb genommen wird. Der Lippeverband bittet Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer, die Beschilderung der Vorfahrtsstraße zu beachten.

Da die Arbeiten stark wetterabhängig sind, kann es zu einer kurzfristigen Verschiebung des Termins kommen. Der Lippeverband bittet um Verständnis und entschuldigt sich für Einschränkungen durch den Bauablauf.

Anlagen in Hamm
Der Lippeverband und die Stadtentwässerung Hamm als Abteilung des Lippeverbandes betreiben in Hamm 9 Kläranlagen, 87 Pumpwerke, 143 Sonderbauwerke wie Hochwasser- oder Regenrückhaltebecken und 787,6 Kilometer Kanäle. Außerdem unterhalten der Verband und die Stadtentwässerung in Hamm rund 46,9 Kilometer Wasserläufe, wovon rund 24,8 Kilometer zur Lippe zählen.

Der Lippeverband
Der Lippeverband ist ein öffentlich-rechtliches Wasserwirtschaftsunternehmen, das effizient Aufgaben für das Gemeinwohl mit modernen Managementmethoden nachhaltig erbringt und als Leitidee des eigenen Handelns das Genossenschaftsprinzip lebt.

Seine Aufgaben sind in erster Linie die Abwasserentsorgung und -reinigung, Hochwasserschutz durch Deiche und Pumpwerke und die Gewässerunterhaltung und -entwicklung. Dazu gehört auch die ökologische Verbesserung technisch ausgebauter Nebenläufe. Darüber hinaus kümmert sich der Lippeverband in enger Abstimmung mit dem Land NRW um die Renaturierung der Lippe. Dem Lippeverband gehören zurzeit 155 Kommunen und Unternehmen als Mitglieder an, die mit ihren Beiträgen die Verbandsaufgaben finanzieren. www.eglv.de




Kontaktdaten:
Lippeverband

Geschäftsbereich Öffentlichkeitsarbeit und Fördermanagement
Pressesprecherin:
Anne-Kathrin Lappe

Emschergenossenschaft / Lippeverband
Kronprinzenstraße 24
45128 Essen

Telefon +49 (201) 104 - 2114
lappe.anne-kathrin@eglv.de
www.eglv.de

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Logo Emschergenossenschaft und Lippeverband
© EGLV - Logo Emschergenossenschaft und Lippeverband © EGLV

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 320.241

Sonntag, 24. Januar 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.