Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


13.01.2021 - Stadt Mönchengladbach


Braunkohlenausstieg: 284 Unterstützer zeigen Flagge für Mönchengladbach

Oberbürgermeister bedankt sich für die große Unterstützung


Die Stadt hat zur vierten Leitentscheidung zum Fortgang des Braunkohlenabbaus eine Stellungnahme verfasst, die vor Weihnachten vom Rat der Stadt verabschiedet wurde. Die Bürgerinnen und Bürger hatten die Gelegenheit, sich über ein Online-Formular auf der städtischen Webseite der Stellungnahme vollumfänglich anzuschließen. Insgesamt 284 Bürgerinnen und Bürger nutzten trotz der kurzen Frist bis Weihnachten die Möglichkeit, sich dieser Stellungnahme anzuschließen. „Ein beachtliches Ergebnis. Ich bedanke mich an alle Unterstützerinnen und Unterstützer, die mit ihrer Stimme zeigen, dass Mönchengladbach voll und ganz hinter dem Braunkohlenausstieg steht. Verbunden damit ist die Hoffnung, dass die Landesregierung die Bedeutung der Mönchengladbacher Position erkennt und diese in der Leitentscheidung angemessen berücksichtigt“, so Oberbürgermeister Felix Heinrichs, der die Liste mit allen Unterstützenden jetzt an das NRW-Wirtschaftsministerium weitergeleitet hat.

Mit dem Tagebau Garzweiler II, der einen Teil des südlichen Stadtgebiets auskohlt, ist auch Mönchengladbach von den neuen Regelungen betroffen. Die Stellungnahme selbst steht auf der Website der Stadt als pdf-Datei zum Download zur Verfügung. Der Beschluss der Landesregierung zur finalen Leitentscheidung wird voraussichtlich noch im Frühjahr 2021 erfolgen. Die Verwaltung wird über den weiteren Verlauf des Leitentscheidungsprozesses regelmäßig informieren.




Kontaktdaten:
Stadt Mönchengladbach - Stabsstelle Presse & Kommunikation
Rathaus Abtei - 41050 Mönchengladbach
Telefon (0 21 61) 25 20 81 - Telefax (0 21 61) 25 20 99
E-Mail: presse@moenchengladbach.de


Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 320.241

Sonntag, 24. Januar 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.