Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


15.01.2021 - Stadt Leverkusen


Neue Flyer und Plakate zur Maskenpflicht – auch zum Herunterladen


Um die Bürgerinnen und Bürger im Rahmen der Kampagne „#LEVmitMASKE über die jeweils geltenden Bereiche der Maskenpflicht zu informieren, hat die Stadt jetzt Plakate und Flyer entworfen, die es mittels eines QR-Codes ermöglichen, direkt zum Geoportal zu gelangen. Dort kann per Straßensuche sofort nachvollzogen werden, ob in der jeweiligen Straße ein Maskengebot gilt oder nicht.  

„Auch außerhalb von geschlossenen Räumen, gibt es ein Infektionsrisiko durch Tröpfcheninfektion“, begründet der Leverkusener Amtsarzt Dr. Martin Oehler diese Maßnahmen. „Gerade dort, wo nur wenige Menschen unterwegs sind, unterschätzt man das Risiko schnell. Eine vertraute Umgebung wie beispielsweise die Nachbarschaft suggeriert darüber hinaus noch Sicherheit und lädt zur Unachtsamkeit ein.“ Er rät daher, lieber einmal zu oft als einmal zu wenig eine Maske zu tragen. „Das Tragen einer Alltagsmaske hat sich als einfachste und nachweislich wirksame Maßnahme bewährt, sich und andere vor einer Infektion mit dem Corona-Virus zu schützen.“ 

Zurzeit gilt die Maskenpflicht in den Fußgängerzonen der Stadt Leverkusen und ihren benachbarten Gebieten wie der Hauptstraße in Wiesdorf und der Kölner Straße sowie Teilen der Düsseldorfer Straße in Opladen - außerdem in der Umgebung von Kindertagesstätten, Schulen (sofern geöffnet) und Verwaltungsgebäuden. Abhängig vom aktuellen Infektionsgeschehen kann die Maskenpflicht erweitert oder eingeschränkt werden. Um den Bürgerinnen und Bürgern die Informationen dazu leicht zugänglich zu machen, sollen nun Plakate aufgehängt werden, die einen schnellen Zugang zum Geoportal per QR-Code und damit den jeweils aktuellen Plänen erlauben. 

Diese Plakate sollen in Verwaltungsgebäuden mit Publikumsverkehr ausgehängt werden, sie können aber auch im Internet heruntergeladen und ausgedruckt werden. „Wir würden uns freuen, wenn etwa Arztpraxen oder Einzelhändler davon Gebrauch machen würden“, appelliert Oberbürgermeister Uwe Richrath, „denn gibt es sicher einen großen Informationsbedarf der Kundinnen und Kunden bzw. Patientinnen und Patienten.“




Kontaktdaten:
Stadt Leverkusen - Pressestelle
Friedrich-Ebert-Platz 1
51373 Leverkusen

Telefon: (0214) 406-8860
Telefax: (0214) 406-8862
Mail: presse@stadt.leverkusen.de

Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 320.457

Sonntag, 07. März 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.