Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


19.01.2021 - Kreis Viersen Pressestelle


Kreis Viersen trauert um Hans Smolenaers

Landrat Dr. Andreas Coenen: „Er wird mir persönlich und dem Kreis Viersen sehr fehlen“

Kreis Viersen.


Der Kreis Viersen trauert um Hans Smolenaers. Die Nachricht von seinem plötzlichen Tod hat große Bestürzung ausgelöst. Hans Smolenaers hat sich über viele Jahre um die Belange des Kreises verdient gemacht.

Seit dem Jahr 2006 engagierte sich Hans Smolenaers für seine Partei, die SPD, als sachkundiger Bürger. Im Jahr 2009 wurde er erstmals in den Kreistag gewählt. Zugleich übernahm er das Amt des Geschäftsführers des Kreisverbandes der SPD. Am 1. Dezember 2013 wählte ihn die SPD-Fraktion zu ihrem Vorsitzenden; Smolenaers trat die Nachfolge von Udo Schiefner an, der in den Bundestag gewechselt war.

Hans Smolenaers hat in seinen vielen Jahren als Kreistagsmitglied in vielen Ausschüssen für den Kreis politisch gearbeitet und so dessen Entwicklung kontinuierlich geprägt. So war Hans Smolenaers allein in den Jahren von 2014 bis 2020 Mitglied im Finanzausschuss, Mitglied im Kreisausschuss, Mitglied im Organisations- und Personalausschuss, stellvertretendes Mitglied im Rechnungsprüfungsausschuss sowie stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Verbraucherschutz, Ordnung und Rettungswesen. Als stellvertretendes Mitglied im Aufsichtsrat war er der Verkehrsgesellschaft Kreis Viersen verbunden, als Mitglied im Aufsichtsrat der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Viersen.

Hans Smolenaers wurde wegen seiner Tatkraft, seines Pragmatismus und wegen seines ausgleichenden Wesens im Kreis weithin geschätzt. Mit seiner hohen Sachkenntnis hat er politische Debatten bereichert und mit wertvollen Impulsen Richtungsentscheidungen beeinflusst.

Landrat Dr. Andreas Coenen erklärt: „Der überraschende Tod von Hans Smolenaers berührt mich tief und macht mich sehr traurig. Auch wenn wir politisch manchmal anderer Meinung waren, so schätzte ich ihn als einen fairen und zuverlässigen Partner und sehr sympathischen Menschen. Er wird mir persönlich und dem Kreis Viersen sehr fehlen.“

Das besonders Mitgefühl des Kreises gehöre Hans Smolenaers‘ Frau und seinen Kindern.

 

 



Pressekontakt: Anja Kühne

Kontaktdaten:
Herausgeber:
Kreis Viersen | Der Landrat
Büro des Landrates | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Rathausmarkt 3 | 41747 Viersen
pressestelle@kreis-viersen.de
www.kreis-viersen.de

Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 322.255

Sonntag, 28. Februar 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.