Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


21.01.2021 - Landeshauptstadt Magdeburg


Magdeburger Aktionsplan wird überarbeitet – Hinweise noch bis 29. Januar möglich

Zum Internationalen Tag der Menschen mit Behinderungen


Der Magdeburger Aktions- und Maßnahmenplan zur Umsetzung der UN-Konvention für die Rechte von Menschen mit Behinderungen wird überarbeitet. Ziel ist es, die gesellschaftliche Teilhabe Betroffener zu verbessern. Menschen mit Behinderungen sollen möglichst uneingeschränkt am gesellschaftlichem Leben teilnehmen. Hinweise und Anregungen sind noch bis 29. Januar online unter www.magdeburg.de/örtliches-teilhabemanagement möglich.

 

Damit sollen Einschätzungen zu den Maßnahmen des bisher geltenden Aktionsplanes gewonnen werden. Die eingehenden Hinweise und Anregungen werden in die Erarbeitung des neuen Aktionsplanes einfließen.

 

Die Landeshauptstadt Magdeburg setzt sich seit Jahren intensiv dafür ein, die UN-Konvention für die Rechte von Menschen mit Behinderungen umzusetzen. Beteiligte dieses Prozesses sind neben den Betroffenen unter anderem auch Vertreter*innen aus Politik, von freien Trägern, der Verwaltung sowie die neue Behindertenbeauftragte der Landeshauptstadt, Tanja Pasewald.

 

Mit den Hinweisen und Anregungen sollen zudem die Belange und Probleme Betroffener in den gesellschaftlichen Fokus rücken. Koordiniert wird der Aktionsplan vom Örtlichen Teilhabemanagement der Stabsstelle für Jugendhilfe-, Sozial- und Gesundheitsplanung der Landeshauptstadt Magdeburg koordiniert. Unter der Internetadresse www.magdeburg.de/örtliches-teilhabemanagement sind eine Maßnahmenübersicht und weitere Informationen verfügbar.

 

Auch auf dem Postweg kann man sich beteiligen. Die Adresse ist: Örtliches Teilhabemanagement, Projekt „Magdeburg wird inklusiv – Wir sind dabei", Stabsstelle V/02, Wilhelm-Höpfner-Ring 4, 39116 Magdeburg.

 

 

Hintergrund

Den Auftakt für den Prozess der Überarbeitung des „Magdeburger Aktions- und Maßnahmenplans zur Umsetzung der UN-Konvention für die Rechte von Menschen mit Behinderungen“ bildete die im September 2019 ausgerichtete Teilhabekonferenz des Örtlichen Teilhabemanagements. Unter Beteiligung einer breiten Akteurslandschaft wurden Impulse und Vorschläge erfasst sowie die bestehenden Leitlinien diskutiert.

 

Die Überarbeitung des Aktionsplanes wird mit dem Projekt „Magdeburg wird inklusiv – wir sind dabei" umgesetzt. Es ist Bestandteil des Landesprogrammes Örtliches Teilhabemanagement und wird aus Mitteln des Landes Sachsen-Anhalt sowie dem Europäischen Sozialfonds gefördert.




Kontaktdaten:

Landeshauptstadt Magdeburg
Büro des Oberbürgermeisters
Team Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Alter Markt 6 - 39104 Magdeburg
Telefon: (03 91) 5 40 27 69 oder -2717
Telefax: (03 91) 5 40 21 27
E-Mail: presse@magdeburg.de
URL: http://www.magdeburg.de

Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 320.462

Sonntag, 07. März 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.