Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


21.01.2021 - documenta-Stadt Kassel


Stadt zeigt Flagge für weltweites Verbot von Atomwaffen


Die grüne Flagge mit der Friedenstaube weht am Freitag, 22. Januar, wieder vor dem Kasseler Rathaus. Die Stadt setzt damit als eines von rund 8000 Mitgliedern des internationalen Städtebündnisses „Mayors for peace“ (Bürgermeister für den Frieden) ein Zeichen für eine Welt ohne Atomwaffen. „Auch wir in Kassel zeigen sichtbar Flagge und treten damit nachdrücklich für eine atomwaffenfreie Welt ein“, sagte Oberbürgermeister Christian Geselle.

 

Aktueller Anlass ist das Inkrafttreten des Atomwaffenverbotsvertrags der Vereinten Nationen am 22. Januar 2021. In dem völkerrechtlich bindenden Vertrag verpflichten sich die 122 unterzeichnenden Staaten, keine Atomwaffen zu entwickeln, herzustellen, anzuschaffen, zu besitzen oder zu lagern. Zudem umfasst er die Verpflichtung, Personen, die von Kernwaffentests oder -einsätzen betroffen sind, umfassende Hilfe zu leisten und geeignete Maßnahmen zur Umweltsanierung der kontaminierten Gebiete in ihrem Hoheitsgebiet zu ergreifen.

 

Geselle begrüßte das Inkrafttreten des Atomwaffenverbotsvertrages: „Es ist längst Zeit, um neue Schritte zu nuklearer Abrüstung zu gehen. Dafür wird sich Kassel zusammen mit seinen Partnern in dem von Hiroshima geführten Städtebündnis „Mayors for peace“ konsequent einsetzen.“

 

Deutschland gehört nicht zu den Unterzeichnern des Atomwaffenverbotsvertrages. Die Bundesrepublik ist zwar bereits 1969 dem Atomwaffensperrvertrag beigetreten und keine Atommacht, auf ihrem Gebiet sind aber mit ihrem Einverständnis Nuklearwaffen von Bündnispartnern stationiert.



Pressekontakt: Stephan Kaiser

Kontaktdaten:
Stadt Kassel
Kommunikation, Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Rathaus / Obere Königsstraße 8 - 34112 Kassel

Telefon: 0561 / 787-1231 oder 0561 / 787-1232
Telefax: 0561 / 787-87
E-Mail: presse@kassel.de

Pressesprecher Claas Michaelis
Pressesprecherin Simone Scharnke
Pressesprecher Michael Schwab

Kassel im Internet: www.kassel.de

Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 320.462

Sonntag, 07. März 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.