Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


22.02.2021 - Stadt Osnabrück


Abschnitt der Rheiner Landstraße wird voll gesperrt


Die Bauarbeiten an der Rheiner Landstraße stehen kurz vor dem Abschluss. Zwischen der Kreuzung Rückertstraße und der Einmündung Lindemannskamp sind die Asphaltarbeiten bereits fertiggestellt. Von der dortigen Tankstelle bis zur Straße Am Finkenhügel stehen sie dagegen noch bevor. Für das Teilstück zwischen der Einmündung der Straße Am Finkenhügel und der Mozartstraße ist deshalb von Dienstagabend, 23. Februar, bis einschließlich Sonntag, 28. Februar, eine Vollsperrung erforderlich. Eine direkte Zufahrt zum Klinikum ist aus Richtung Hellern kommend über die Straße Am Finkenhügel während der Sperrung nicht möglich.

Stadteinwärts kann der Autoverkehr wie bereits während der gesamten bisherigen Bauzeit als Umleitung die Straße in der Barlage nutzen. Wer stadtauswärts unterwegs ist, sollte den Bereich in Richtung Hellern weiträumig über den Kurt-Schumacher-Damm und die Straße An der Blankenburg umfahren.

Besucherinnen und Besucher erreichen das Klinikum mit dem Auto über den Lieneschweg und die Straße Am Heger Holz. Für Rettungswagen ist eine direkte Zufahrt über die Wilhelmstraße gewährleistet. Bewohnerinnen und Bewohner der Gebäude im Bereich der Vollsperrung können ihre Häuser jederzeit fußläufig erreichen.

Auch auf den Linienverkehr hat die Vollsperrung Auswirkungen: So fährt die Linie 15/R31 eine Umleitung über Rückertstraße, Kurt-Schumacher-Damm, An der Blankenburg bis zur Wende am Heger Friedhof. Die Linie 20 fährt im Bereich Finkenhügel eine Schleife über Händelstraße, Lieneschweg, Mozartstraße und Wilhelmstraße bis zum Klinikum. Anschließend geht es über Am Heger Holz und Lieneschweg auf die Lotter Straße. Die Haltestellen Klinikum Finkenhügel, Dialysezentrum und Heger Holz werden von der Linie 20 nur in stadtauswärtiger Richtung bedient. Fahrgäste benutzen also die jeweils gegenüberliegende Haltestelle.

Ab Montag, 1. März, wird die Rheiner Landstraße voraussichtlich wieder für den Durchgangsverkehr freigegeben. Deshalb wird das Parken auf der Fahrbahn der Rheiner Landstraße zwischen Rückertstraße und Mozartstraße ab diesem Datum nicht mehr möglich sein. Bislang wird dies geduldet.



Pressekontakt: Simon Vonstein | Telefon: 0541/323-4557 | E-Mail: vonstein@osnabrueck.de

Kontaktdaten:
Stadt Osnabrück
Referat Kommunikation, Repräsentation und Internationales
Medien und Öffentlichkeitsarbeit
Referatsleiter: Dr. Sven Jürgensen

Rathaus | Obergeschoss
Bierstr. 28 | 49074 Osnabrück
Postfach 44 60 | 49034 Osnabrück

Telefon 0541 323-4305 | Fax 0541 323-4353
presseamt@osnabrueck.de
https://www.osnabrueck.de

Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 320.638

Dienstag, 02. März 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.