Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


03.03.2021 - documenta-Stadt Kassel


Weiterer Fördermittel für das Wesertor - Städtebauförderung Sozialer Zusammenhalt im Quartier


Kassel erhält weitere Fördermittel im Bund-Länder-Programm „Sozialer Zusammenhalt“ für den Stadtteil Wesertor, um geplante Förderprojekte realisieren zu können. Stadtbaurat Christof Nolda teilt dazu mit: „Mit Blick auf die Zahlen bedeutet dies, dass 1,1 Mio. Euro Fördermittel, die über den Bund und das Land Hessen finanziert werden, in Zukunft in das Fördergebiet fließen werden. Zusammen mit dem zu leistenden Komplementärbetrag der Stadt Kassel erweitert sich die Summe auf über 1,44 Mio. Euro.“

 

Geplante Maßnahmen sind Schulhofaufwertungen, Freiraumgestaltungen und Straßensanierungen. Nolda erläutert: „Konkret bedeutet das, dass mit den neuen Fördergeldern Projekte wie der neue Sporthof für das Goethe-Gymnasium am Standort Ysenburgstraße und die Spielplatzaufwertung am Hanseatenweg realisiert werden können. Darüber hinaus konnten erste Mittel für die neu zu schaffende Fußgängerquerung am Kreuzungsbereich Kurt-Schumacher-Straße auf Höhe Mittelgasse sowie für eine Platzaufwertung des Schützenplatzes im Pferdemarktquartier sichergestellt werden.“ 

 

Pferdemarktquartier wird aufgewertet

Mit dem Förderbescheid 2020 ist die Realisierung eines für die Entwicklung der Innenstadt wichtigen Projekts gewährleistet: Die Aufwertung des Straßenraums und der Grünanlage Pferdemarkt. Der für das Quartier namensgebende, zentrale Stadtteilplatz „Pferdemarkt“, der ebenfalls Teil einer denkmalgeschützen Gesamtanlage ist und als wichtiger Treffpunkt im öffentlichen Raum fungiert, soll für 3,1 Mio. Euro qualifiziert werden. Diese Summe konnte über mehrere Förderbescheide im Rahmen der Städtebauförderung akquiriert werden.

 

Mithilfe von kleineren Sofortmaßnahmen, die durch den Förderbescheid weitere 23.000 Euro erhalten, soll in diesem Jahr ein Fassadenkunst-Projekt im Wesertor gestartet werden. Erste geeignete Fassaden konnten bereits in Kooperation der Initiative Urbane Experimente e.V. sowie dem Kulturamt mit dem Amt für Stadtplanung, Bauaufsicht und Denkmalschutz gefunden werden. Weitere Fassaden werden aktuell noch gesucht.

 

Zusätzlich zu den investiven Maßnahmen wird durch die Städtebauförderung die Arbeit des bereits lang etablierten Stadtteilmanagements Wesertor über die Fördermittel finanziert, um bürgernah Ansprechpartner vor Ort sein zu können. Seit September 2020 wird das Stadtteilmanagement durch ein weiteres Stadtteilbüro im Fördergebiet unterstützt. Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation konnte das kleine Stadtteilbüro im Pferdemarktquartier (Weißer Hof 2), das ebenfalls als Nachbarschaftstreff und Anlaufstelle neben dem Stadtteilbüro an der Weserspitze (Weserstraße 38-40) genutzt werden soll, noch nicht feierlich eröffnet werden.

 



Pressekontakt: Michael Schwab

Kontaktdaten:
Stadt Kassel
Kommunikation, Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Rathaus / Obere Königsstraße 8 - 34112 Kassel

Telefon: 0561 / 787-1231 oder 0561 / 787-1232
Telefax: 0561 / 787-87
E-Mail: presse@kassel.de

Pressesprecher Claas Michaelis
Pressesprecherin Simone Scharnke
Pressesprecher Michael Schwab

Kassel im Internet: www.kassel.de

Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 323.130

Sonntag, 18. April 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.