Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


03.03.2021 - Stadt Hanau


UV-C-Virusentkeimung von Heraeus Noblelight nun auch bei Hanauer Feuerwehr im Einsatz


„Erst recht während der Pandemie ist unsere Feuerwehr unabdingbar, um die Sicherheit und Ordnung in der Stadt mit gewährleisten zu können. Sie muss uns schützen, aber wir müssen auch die Einsatzkräfte vor Virusansteckung schützen“, sagt Oberbürgermeister Claus Kaminsky. Daher sei es folgerichtig, dass UV-C-Reinigungsgeräte von Heraeus Noblelight auch bei der Feuerwehr zum Einsatz kommen, um mit Hilfe von ultraviolettem Licht Sars-CoV2-Viren und die Mutationen sofort zerstören zu können. Die strategische Partnerschaft der Stadt Hanau mit Heraeus Noblelight bewähre sich auch hier, nachdem Busse der Hanauer Straßenbahn, Schulräume sowie einzelne Standorte von Handel und Gastronomie damit seit Dezember bereits bestückt wurden.

Kaminsky ließ sich vom Technischen Leiter der Feuerwehr, Stefan Schönberg, die Einsatzbereiche verschiedener Soluva-Geräte von Heraeus Noblelight vorführen: ein UV-C-Handgerät zur mobilen Anwendung, um Sitze und komplexe Oberflächen in den Einsatzfahrzeugen chemiefrei, schnell und einfach mit ultraviolettem Licht zu desinfizieren; und eine Kammer, in der kleine Hilfsgeräte trocken und schnell entkeimt werden.  Zu diesen zählen etwa Funkmeldeempfänger, Handlampen, Messgeräte und Hör-Sprech-Garnituren aus dem Feuerwehralltag.

Den Einsatz von Handgeräten schätzt Feuerwehrleiter Peter Hack vor allem deshalb, weil das UV-C-Licht die Oberflächen im Fahrerraum besser schone als Desinfektionsmittel zum Reinigen. Dieses griffen zuweilen den Lack an oder mache Griffe stumpf, sagt er.

Die Handgeräte kommen beim Schichtwechsel verschiedener Einsatzgruppen zum Einsatz, darüber hinaus nach Übungen oder Einsätzen. „Oberstes Ziel ist zu vermeiden, dass eine Gruppe die andere ansteckt“, erläutert Hack.

Martin Ackermann, Geschäftsführer von Heraeus Noblelight, begrüßt die Initiative der Stadt Hanau, die mit ständig neu hinzukommenden Einsatzmöglichkeiten für  UV-C-Geräte „verlässliche Referenzen für andere Interessenten“ biete. So könne Heraeus Wehren in anderen Landkreisen, ebenso Werkstätten und Autovermietungen darauf verweisen, dass die Feuerwehr Hanau mit den Soluva-Geräten gute Erfahrungen gemacht habe. Er versichert: „Luftreinigung mit UV-C ist die weltweit beste Technologie gegen das SarsCov2-Virus und gegen alle anderen Viren.“

Die Feuerwehr-Verantwortlichen Hack und Schönberg kündigten beim Vorführtermin mit Oberbürgermeister Kaminsky an, dass sie die UV-C-Technologie von Heraeus Noblelight auch in den Stadtteilwehren zum Einsatz bringen wollen. Der OB begrüßt das: „Je umfassender der Schutz vor dem Virus ist, desto zuversichtlicher können wir eine Zeit nach der Pandemie im Blick haben.“



Pressekontakt: Joachim Haas-Feldmann, Telefon 06181/295-266

Kontaktdaten:
Stadt Hanau
Öffentlichkeitsarbeit
Am Markt 14-18
63450 Hanau



Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

UVC Feuerwehr
©  - UVC Feuerwehr Im Beisein von Heraeus-Fachmann Nico Barthel (rechts) erläutern Feuerwehr-Technikleiter Stefan Schönberg (Zweiter von rechts) und Feuerwehrleiter Peter Hack (ganz links) OB Claus Kaminsky das UV-C-Handgerät und die UV-C-Kammer für die Virusentkeimung.

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 323.129

Sonntag, 18. April 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.