Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


05.03.2021 - Märkische Gesundheitsholding GmbH & Co. KG


Märkische Seniorenzentren: Ausbildungsstart zur Pflegefachkraft an den Pflegeschulen Iserlohn und Lüdenscheid am 1. April 21 - noch wenige Rest-Plätze frei

Lüdenscheid/ Iserlohn.


Jetzt noch bewerben: Zum ersten April 2021 startet die Ausbildung zur staatlich anerkannten Pflegefachkraft an den Pflegeschulen Iserlohn und Lüdenscheid mit der Option der Spezialisierung zum/zur Altenpfleger/in - und es sind noch ein paar freie Plätze zu vergeben! Ob Schulabgänger oder auch Quereinsteiger: "Wer eine Ausbildung in der Pflege beginnt, ergreift einen Beruf mit Perspektive. Das gilt heute mehr denn je", weiß Birgit Schulz-Meier, Schulleiterin der Pflegeschulen der Märkischen Seniorenzentren. Denn die neue generalistische Pflegeausbildung eröffnet zusätzliche vielfältige Qualifizierungs- und Karrierewege.

Auszubildende durchlaufen innerhalb von drei Jahren vielfältige Versorgungsbereiche der Pflege. Voraussetzung für eine Ausbildung zur Pflegefachkraft ist ein Schulabschluss, Klasse 10, oder ein Hauptschulabschluss, Klasse 9, in Ergänzung mit einer mindestens zweijährigen Berufsausbildung oder einer einjährigen Pflegehelferausbildung. Auch eine Umschulung kommt nach Absprache mit der Agentur für Arbeit in Betracht.
Durch das neue Berufsbild "Pflegefachfrau/Pflegefachmann" werden die Berufe der Altenpflege, der Gesundheits- und Krankenpflege und der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege zusammengeführt. "Das bedeutet, dass die Auszubildenden dazu befähigt werden, Menschen aller Altersstufen zu pflegen. Dies wird als Generalistik bezeichnet", erklärt Birgit Schulz-Meier. Für diejenigen, die eine Vertiefung anstreben, ist es neben diesem generalistischen Berufsabschluss auch möglich, nach zwei Dritteln der Ausbildung das Ausbildungsziel "Altenpflegerin/Altenpfleger" zu wählen. "In diesem Fall wird das letzte Ausbildungsjahr speziell auf die entsprechende Altersstufe der zu Pflegenden ausgerichtet."

Die Ausbildung erfolgt im Wechsel zwischen Unterricht und Praxiseinsatz. Die Pflegeschule an den Standorten Lüdenscheid und Iserlohn vermittelt im Unterricht theoretisch und praxisnah die unterschiedlichen Lerninhalte der Pflegeausbildung. "Die praktische Ausbildung erfolgt in Praxiseinsätzen beim Ausbildungsträger sowie in weiteren kooperierenden Einrichtungen. Dabei werden sie kontinuierlich von Praxisanleitern und Mentoren in den jeweiligen Einsatzbereichen im Lernprozess begleitet und unterstützt. Ebenso werden Sie bei unseren kooperierenden Einrichtungen durch entsprechend ausgebildetes Fachpersonal betreut", sagt die Schulleiterin. Hier absolvieren Sie Einsätze im Krankenhaus, in Pflegeeinrichtungen, bei ambulanten Pflegediensten sowie in der psychiatrischen Pflege und in der Versorgung von Kindern und Jugendlichen.

"Weil wir nicht nur Schul- sondern auch Einrichtungsträger sind, können wir Ausbildungsinteressierten auch bei der Vermittlung einer Ausbildung in einem unserer eigenen Seniorenzentren in Lüdenscheid, Werdohl und Iserlohn-Letmathe behilflich sein. Wir freuen uns über Interessenten und Verstärkung", so Matthias Germer, Geschäftsführer der Märkischen Seniorenzentren GmbH.

Nach der Ausbildung, als ausgebildete Pflegefachpersonen, übernehmen sie fachlich anspruchsvolle und vorbehaltene pflegerische Aufgaben, die nur von ihnen zu erfüllen sind. Hierzu zählen beispielsweise die Erhebung und Feststellung des individuellen Pflegebedarfs der zu pflegenden Menschen, die Organisation des Pflegeprozesses und die Qualitätssicherung der Pflege. "Durch zahlreiche Weiterbildungsoptionen stehen professionell Pflegenden dabei vielfältige Karrierewege offen. Hinzu kommt der große Bedarf an gut qualifiziertem Personal, der den Absolventinnen und Absolventen sichere und wohnortnahe Beschäftigungsverhältnisse ermöglicht", weiß Birgit Schulz-Meier.

Interessierte senden ihre Bewerbung gerne an gerne an:
- Schulverwaltung Iserlohn, Frau Rahl, Erich-Nörrenberg-Str. 5, 58636 Iserlohn oder per Email jasmin.rahl@senioren-mk.de
- Schulverwaltung Lüdenscheid, Herr Odelga, Paulmannshöher Str. 14, 58515 Lüdenscheid oder per Email jonas.odelga@senioren-mk.de
Bei offenen Fragen zur Ausbildung steht zudem Frau Schulz-Meier, Tel. 02371-43599810 gerne zur Verfügung.




Kontaktdaten:
Märkische Seniorenzentren GmbH
Unternehmenskommunikation
Paulmannshöher Str. 14
58515 Lüdenscheid

Fon: + 49 2351 46-2517
Mail: presse@maerkische-kliniken.de
Web: https://www.senioren-mk.de

Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 323.284

Mittwoch, 21. April 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.