Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


10.03.2021 - Stadt Lippstadt


Kultureinrichtungen öffnen wieder

Mit Termin ins Stadtmuseum oder Stadtarchiv/ Eingeschränkte Öffnungszeiten bei der Stadtbücherei


Lippstadt. Das Stadtmuseum Lippstadt und das Stadtarchiv Lippstadt sind ab sofort wieder für Besucher geöffnet - notwendig ist aber eine Terminvereinbarung. Auch die Thomas-Valentin-Stadtbücherei kann unter bestimmten Sicherheitsvorkehrungen wieder öffnen.

 

„Die Dauerausstellung im Stadtmuseum ist wieder geöffnet“, freut sich Museumsleiterin Dr. Christine Schönebeck. Mit vorheriger Terminbuchung können Interessierte das Museum jeweils mittwochs zwischen 15 Uhr und 18 Uhr sowie sonntags zwischen 11 Uhr und 18 Uhr besuchen. „Auch außerhalb der Öffnungszeiten vergeben wir nach Vereinbarung gerne Termine“, so Schönebeck. Termine können unter 02941/980 – 259 gebucht werden. Die nächste Sonderausstellung in der Galerie im Rathaus eröffnet am 28. März 2021. Besucher können dann jeweils Dienstag bis Freitag von 10 bis 12 Uhr und von 15 bis 17 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 11 bis 18 Uhr die Ausstellung „heimat.kunden“ von Dirk Raulf entdecken.

 

Ins Stadtarchiv können ab sofort höchstens zwei Nutzer zur gleichen Zeit kommen. „Bitte melden Sie sich mindestens einen Tag im Voraus an und lassen Sie sich den Termin bestätigen“, erläutert Dr. Claudia Becker. Anmeldungen können per E-Mail an stadtarchiv@stadt-lippstadt.de sowie in Ausnahmefällen auch telefonisch unter 02941/980-262 erfolgen.

 

Die Thomas-Valentin-Stadtbücherei öffnet zum 15. März 2021: Dann können maximal 30 Personen für jeweils 30 Minuten die Bücherei betreten - inklusive Kinder. „Wir kontrollieren die Anzahl der Besucher durch die Ausgabe von Körben im Foyer und bitten daher darum, dass jede Person – also auch jedes Familienmitglied – einen Korb nimmt“, so Tahnee Exner, Leiterin der Stadtbücherei. Der Einlass erfolgt nur mit gültigem Bibliotheksausweis der Stadtbibliothek. „Wer noch keinen Ausweis hat, kann sich nach Vorlage des Personalausweises einen Ausweis ausstellen lassen“, erklärt Tahnee Exner. Vorerst gelten in der Stadtbücherei eingeschränkte Öffnungszeiten: Montag und Dienstag von 10 bis 14 Uhr und Donnerstag und Freitag von 14 bis 18 Uhr ist die Bücherei geöffnet.

 

In allen drei Kultureinrichtungen gilt die Maskenpflicht. Auf www.lippstadt.de können die entsprechenden Hygienehinweise der Institutionen nachgelesen werden.

 



Pressekontakt: Frau Scharte, Pressestelle, pressestelle@stadt-lippstadt.de,Tel: 02941/980-313

Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 323.198

Dienstag, 20. April 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.