Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


30.03.2021 - Landeshauptstadt Magdeburg


Osterfeuer auch 2021 verboten

Eindämmungsmaßnahmen gegen das Coronavirus


Auch in diesem Jahr müssen die Magdeburger*innen auf das Osterfeuer verzichten. Die aktuelle 11. Corona-Eindämmungsverordnung des Landes untersagt ausdrücklich auch Veranstaltungen von Vereinen und Organisationen. Insofern können Osterfeuer (auch Brauchtumsfeuer genannt) derzeit nicht organisiert und durchgeführt werden.

 

Dies wurde allen, die einen Antrag oder eine Anfrage an das Magdeburger Ordnungsamt gerichtet haben, bereits mitgeteilt, sodass diese sich hierauf einrichten können. Es werden keine Ausnahmegenehmigungen für öffentlich zugängliche Osterfeuer erteilt. Auch in Kleingartenvereinen, die innerhalb der abgeschlossenen Gartensparte ein solches Osterfeuer durchführen wollen, gilt das Veranstaltungsverbot für Vereine.

 

Nach der 11. Eindämmungsverordnung des Landes Sachsen-Anhalt kann die Durchführung einer unzulässigen Veranstaltung mit einer Geldbuße in Höhe von 1.000 € geahndet werden.

 

Auf Privatgrundstücken ist im geschlossenen Personenkreis das Verbrennen von trockenem und unbehandeltem Holz erlaubt. Hierbei ist dieses Jahr die Einschränkung nach § 2 Abs. 2 der Eindämmungsverordnung der Landeshaupt Magdeburg zu beachten, wonach private Zusammenkünfte und Feiern mit Freunden, Verwandten und Bekannten ausschließlich im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstandes und mit maximal einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person sowie den zu den Hausständen gehörenden Kindern, die das 3. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, gestattet sind.

 

Ein Verstoß stellt eine Ordnungswidrigkeit dar und kann mit einem Verwarngeld in Höhe von 50 € pro Person (Regelsatz) verfolgt werden.

 

Verstöße gegen das Verbot zum Verbrennen von Abfällen können mit einem Bußgeld ab 150 € geahndet werden, das bei erheblicher Rauchentwicklung auch deutlich höher ausfallen kann. Werden zudem andere illegale Abfälle (z.B. Autoreifen) verbrannt, können Strafverfahren eingeleitet werden. Muss die Feuerwehr Löscharbeiten durchführen, kommen noch erhebliche Einsatzkosten hinzu.

 

Das Ordnungsamt wird auch über die Osterfeiertage die Einhaltung dieser Regelungen kontrollieren.




Kontaktdaten:

Landeshauptstadt Magdeburg
Büro des Oberbürgermeisters
Team Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Alter Markt 6 - 39104 Magdeburg
Telefon: (03 91) 5 40 27 69 oder -2717
Telefax: (03 91) 5 40 21 27
E-Mail: presse@magdeburg.de
URL: http://www.magdeburg.de

Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 323.286

Mittwoch, 21. April 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.