Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


31.03.2021 - Landeshauptstadt Magdeburg


AstraZeneca-Impfstoff nur für Über-60-Jährige

Gilt auch für bereits gebuchte Termine morgen


Auch in Sachsen-Anhalt wird der Impfstoff der Firma AstraZeneca nicht mehr an Personen unter 60 Jahren verabreicht. Die Landeshauptstadt Magdeburg richtet sich nach dieser Vorgabe aus dem Gesundheitsministerium auf der Grundlage des Beschlusses der Gesundheitsministerkonferenz vom 30. März und verimpft AstraZeneca ab sofort nur noch an Menschen, die 60 Jahre oder älter sind.

 

Die Änderung hat auch Auswirkungen auf die Impfungen am morgigen Donnerstag. Denn dann wird AstraZeneca bei den Terminen im Impfzentrum verwendet. Ein Ausweichen auf mRNA-Vakzine (BioNTech/Pfizer und Moderna) ist nicht möglich, da hiervon zu wenig vorhanden ist bzw. diese Impfdosen für die Zweitimpfungen morgen vorgehalten werden müssen. Es wird darauf hingewiesen, dass Personen aus der Priorisierung 1 und 2 unter 60 Jahren, die mit AstraZeneca geimpft werden wollen, die individuelle Risikoanalyse und sorgfältige Aufklärung in ihren Hausarztpraxen vornehmen lassen.

 

Durch die neue Altersbeschränkung ist es allerdings möglich, dass sich Magdeburger*innen ab 60 Jahre zunächst aus der Priorisierung 1 und 2 nach der geltenden Impfverordnung ab der kommenden Woche impfen lassen können. Sie können sich ab 1. April Termine unter www.magdeburg.de/Impfen für die 14. Kalenderwoche buchen.

 

Das Land hat der Landeshauptstadt für die kommende Woche die Bereitstellung von 4.700 Dosen AstraZeneca-Impfstoff in Aussicht gestellt.

 

Mehr zu der Altersbeschränkung für AstraZeneca hat das Robert-Koch-Institut auf www.rki.de/DE/Content/Kommissionen/STIKO/Empfehlungen/AstraZeneca-Impfstoff-2021-03-30.html veröffentlicht. Die Handlungsempfehlungen des Gesundheitsministeriums Sachsen-Anhalt sind unter https://ms.sachsen-anhalt.de/aktuelles/news-detail/news/impfungen-mit-astra-zeneca-fuer-menschen-unter-60-jahren-ausgesetzt/ zu finden.




Kontaktdaten:

Landeshauptstadt Magdeburg
Büro des Oberbürgermeisters
Team Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Alter Markt 6 - 39104 Magdeburg
Telefon: (03 91) 5 40 27 69 oder -2717
Telefax: (03 91) 5 40 21 27
E-Mail: presse@magdeburg.de
URL: http://www.magdeburg.de

Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 323.198

Dienstag, 20. April 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.