Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


08.04.2021 - Stadt Arnsberg


Förderanträge im Rahmen des „Dorferneuerungsprogramms 2021“ bewilligt

Projekte in Bruchhausen und Oeventrop profitieren von finanzieller Unterstützung des Landes

Arnsberg. Gute Nachrichten für die Entwicklung in den Stadtteilen Bruchhausen und Oeventrop: Für zwei Projekte im Rahmen der lokalen Entwicklungskonzepte IKEK | "Die Arnsberger Dörfer" und DIEK OEVENTROP hat das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW Fördermittel bewilligt. „Damit gewinnen wir zusätzliche Sicherheit für die Perspektive der Entwicklung beider Ortskerne“, freut sich Bürgermeister Ralf Paul Bittner.


Auch Klaus Fröhlich, verantwortlich für den Bereich Nachhaltige Dorf- und Stadtentwicklung, begrüßt die Neuigkeiten aus Düsseldorf: „Jetzt können wir direkt in die Planung der Projekte vor Ort gehen.“ Im Rahmen des Dorferneuerungsprogramms 2021 erhalten zwei Arnsberger Förderanträge einen Zuschlag:

Das Vorhaben  „Umgestaltung des Bereichs Klausen-/Rodentelgenstraße“ in Bruchhausen wird mit 79.000 Euro der Landesmittel gefördert. Mithilfe der Anlieger wurde der Förderantrag bearbeitet, mit dessen finanzieller Zuwendung der öffentliche Verkehrsbereich als Mischfläche umgestaltet werden soll. Die Rodentelgenkapelle soll dabei als lokales Wahrzeichen in die Gestaltung des öffentlichen Raums einbezogen werden.

In Oeventrop fließen Fördermittel in Höhe von 196.000 Euro in Projekte zur „Freiflächengestaltung und Angebotserweiterung In den Oeren“. Das zuvor gemeinsam mit lokalen Akteur*innen, Politik und Verwaltung entwickelte Konzept sieht eine Aufwertung des Sportareals vor. Neben der Umgestaltung der Grünflächen sollen hier ein neuer Naturspielplatz und eine Calisthenics-Anlage (Krafttraining ohne zusätzliche Gewichte z. B. an Stangen) entstehen.

„Wir werden das weitere Vorgehen nun verwaltungsintern abstimmen und die Vergabe der einzelnen Maßnahmen vorbereiten“, erläutert Klaus Fröhlich die nächsten Schritte.

Weitere Informationen:

IKEK – Die Arnsberger Dörfer

 DIEK – Dorfinnenentwicklungskonzept

Hintergrund

Mit dem Förderprogramm „Dorferneuerungsprogramm 2021“ unterstützt Die Landesregierung NRW  344 Projekte in 145 Gemeinden mit rund 28,5 Millionen Euro. Unter dem Leitgedanken „Menschen machen Dorf“ investiert die Landesregierung in ländliche Räume und dörflich geprägte Kommunen. So soll in diesen Regionen der öffentliche Raum gestärkt werden  und die Bedeutung generationenübergreifende Orte des gesellschaftlichen Zusammenlebens zunehmen.



Pressekontakt: Ramona Eifert, Pressestelle Stadt Arnsberg, r.eifert@arnsberg.de, Tel. 02932 / 201 1477

Kontaktdaten:
Stadt Arnsberg

Pressestelle
Mail: pressestelle@arnsberg.de


Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 323.198

Dienstag, 20. April 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.