Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


15.04.2021 - Stadt Hanau


Einweihung des „Flussgotts“ auf Juni verschoben


Ursprünglich sollte die Einweihung des „Flussgotts“ anlässlich des 700-jährigen Stadtrechtejubiläums vor der Steinheimer Kulturhalle am Abend des 23. April erfolgen. Wegen der Corona-Pandemie, den daraus resultierenden Hygieneauflagen und einer damit sehr eingeschränkten Zuschauermenge sowie Reiseauflagen für die in der Schweiz / Italien lebenden Künstlerin Maja Thommen kamen die Vorsitzende des Festausschusses Edelgard Rath-Voigt und Oberbürgermeister Claus Kaminsky überein, diesen Termin zu verschieben und die Bronzefigur nun – sofern es die pandemische Lage zu diesem Zeitpunkt erlaubt - am Dienstag, 22. Juni, 20 Uhr, der Öffentlichkeit zu übergeben. „Dies wird am Vorabend des leider auch ausfallenden Altstadtfestes und Johannisfeuer sein. Aber wir wollen gerade zu diesem Datum ein Zeichen der Zuversicht setzen und hoffen, dass sich bis dahin die Infektionslage entspannt haben wird“, so die beiden unisono.


„Am Donnerstag, 24. Juni wird es, wie im vergangenen Jahr auch, gegen 21 Uhr im Schlosshof wieder eine Inszenierung des Jubiläumslogos mit 700 Teelichtern geben“, informiert so Rath-Voigt weiter. Die Aktion fand letztes Jahr sehr großen Anklang und alle Beteiligten des Festausschusses sprachen sich für eine Wiederholung aus. Kaminsky: „Es war und wird wieder ein kleiner aber feiner Baustein des Jubiäums sein“.



Pressekontakt: Güzin Langner, Telefon 06181/295-929

Kontaktdaten:
Stadt Hanau
Öffentlichkeitsarbeit
Am Markt 14-18
63450 Hanau



Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

.
© Stadt Hanau - . Das Bild zeigt die Stellprobe der Skulptur in der vergangenen Woche. Seinen endgültigen Platz erhält der Flussgott erst kurz vor der Einweihung im Juni.

© Stadt Hanau

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 324.573

Freitag, 07. Mai 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.