Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


16.04.2021 - Stadt Herten


Planung für den Umbau des Spielplatzes Sandweg gestartet

Anregungen von Bürgerinnen und Bürgern möglich

Herten. Etwas versteckt am nordöstlichen Rand von Herten-Westerholt, direkt am Hasseler Mühlenbach, liegt der Spielplatz Sandweg. Im Rahmen der Stadterneuerung Hassel.Westerholt.Bertlich soll im Winter 2021 auch dieser Spielplatz umgebaut werden. Über die Planung können sich Interessierte jetzt online informieren. Anregungen zum Umbau werden bis zum 30. April gerne entgegengenommen.


Der Spielplatz Sandweg bietet aktuell schon jede Menge Platz für Aktivitäten. Er lockt vor allem mit seiner langen Seilbahn, ist aber insgesamt aktuell in keinem guten Zustand. Einige funktionierende Spielgeräte werden auch nach dem Umbau erhalten bleiben: vor allem die Seilbahn, aber auch die modernen Klettergeräte.

Die Größe des Spielplatzes bietet allerdings Möglichkeiten für viel mehr neue Nutzungen. Geplant sind daher zwei neue Spielanlagen zum Spielen, Toben, Schaukeln und Buddeln. Für Jugendliche soll es einen Unterstand als Treffpunkt geben. Eine „Workout-Station“, mit verschieden Geräten und Anleitungen für passende Übungen kann sportlich genutzt werden. Zu guter Letzt soll es auch ein tolles Motto für den Spielplatz geben: „Wilde Wiese“! Passend dazu sollen die Geräte bunt und mit Schmetterlingen, Käfer & Co. gestaltet werden.

Den aktuellen Stand der Planung finden Interessierte jetzt auf herten.de/sandweg. Anregungen zur Planung werden bis zum 30. April entgegengenommen. Weitere Informationen gibt es im Stadtteilbüro Hassel.Westerholt.Bertlich unter der Telefonnummer 0209 169-6924 oder per E-Mail an info@stadterneuerung-hwb.de.

Der Stadt Herten stehen rund 200.000 Euro Fördermittel für den Umbau des Spielplatzes zur Verfügung, der voraussichtlich im Winter 2021 erfolgt.

Hintergrund

Die Folgen des Strukturwandels und der demografischen Entwicklung sind auch rund um die ehemalige Zeche Westerholt auf der Stadtgrenze zwischen Gelsenkirchen und Herten sichtbar. Daher engagieren sich die beiden Städte gemeinsam, um die Stadtteile Hassel, Westerholt und Bertlich mit insgesamt 34.000 Menschen weiterzuentwickeln. Ein lebenswertes Umfeld und ein ausreichendes Angebot an Nahversorgung, Infrastruktureinrichtungen und sozialen Angeboten sollen die Wohnquartiere für die Zukunft rüsten. Neben den Bürgerinnen und Bürgern sind auch die lokalen Akteure, Institutionen und Vereine eingeladen, sich in den nächsten Jahren am Erneuerungsprozess zu beteiligen.



Pressekontakt: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Calina Herzog, Telefon: 02366 303-393, c.herzog@herten.de

Kontaktdaten:
Pressestelle der Stadt Herten
45697 Herten
Telefon: (0 23 66) 303-357
Fax: (0 23 66) 303-588
Web: http://www.herten.de
E-Mail: pressestelle@herten.de
Sämtliche Texte und Fotos können unter Angabe der Quelle frei veröffentlicht werden, Belegexemplare sind willkommen.


Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Spielplatz Sandweg
©  - Spielplatz Sandweg Etwas versteckt am nordöstlichen Rand von Herten-Westerholt, direkt am Hasseler Mühlenbach, liegt der Spielplatz Sandweg. Im Rahmen der Stadterneuerung Hassel.Westerholt.Bertlich soll im Winter 2021 auch dieser Spielplatz umgebaut werden.

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 324.445

Donnerstag, 06. Mai 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.