Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


16.04.2021 - Stadt Braunschweig


Impf-Wochenende am 24. und 25. April im Impfzentrum Braunschweig  

Braunschweig.


Das Impfzentrum Braunschweig beteiligt sich am landesweiten Impfwochenende, das am 24. und 25. April stattfindet. Um insbesondere den Schutz für die besonders gefährdeten Personen in Niedersachsen weiter zu erhöhen, hat das Land Niedersachsen an diesem Wochenende dazu aufgerufen, ein Impfwochenende einzuplanen.

 

„Selbstverständlich beteiligen wir uns an dieser Aktion, um das Impf-Tempo zu erhöhen. Allerdings mussten wir dafür erst einmal sicherstellen, dass wir an diesem Wochenende überhaupt Impfstoff zur Verfügung haben, da die wöchentlichen zur Verfügung gestellten Liefermengen für eine Impfung am Wochenende – wie mehrfach berichtet - gar nicht ausreichen. Da das Land Niedersachsen insgesamt nicht mehr Impfstoff zur Verfügung stellen kann, hat es für das Impfwochenende eine koordinierte Abfrage unter den Impfzentren durchgeführt. Ziel ist es hierbei, den Impfstoff umzuverteilen. Wir erhalten nun von anderen Impfzentren überschüssige Impfdosen, damit wir sicherstellen können, dass wir das Wochenende durchimpfen können“, sagt Impfdezernent Dr. Thorsten Kornblum.

 

Ursprünglich hatte die Stadt Braunschweig für das Impfwochenende einen Bedarf von 3.000 Impfdosen angefordert, nun erhalten wir zumindest 1.300 Impfdosen.

 

Kornblum weiter: „Wir hätten lieber noch mehr Impfdosen erhalten, um am Wochenende unter Volllast zu impfen. Ich freue mich aber dennoch über diese Aktion, um gerade unseren älteren Bürgerinnen und Bürgern ein zusätzliches Impfangebot unterbreiten zu können. Wir stehen, soweit Impfstoff zur Verfügung steht, für weitere Wiederholungen gerne zur Verfügung.“

 

Insgesamt sollen landesweit bis zu 70.000 Impfungen durchgeführt werden An dem Impf-Wochenende sollen in allen Impfzentren vordringlich Personen geimpft werden, die derzeit noch auf der Warteliste für eine Impfung stehen und älter sind als 70 Jahre.

 

„Wir haben schon heute die Termine freigegeben, damit das Land die Warteliste über das kommende Wochenende weiter abbauen kann.“, sagt Peter Kropf, organisatorischer Leiter des Impfzentrums Braunschweig.

 




Kontaktdaten:

Stadt Braunschweig
Referat Kommunikation
Platz der Deutschen Einheit 1
38100 Braunschweig

Postfach 3309 - 38023 Braunschweig

Telefon: (0531) 470 - 2217, - 3773, - 2757
Telefax: (0531) 470 - 29 94
Mail: kommunikation@braunschweig.de

Weitere Informationen unter: www.braunschweig.de

Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 324.574

Freitag, 07. Mai 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.