Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


28.04.2021 - Kreis Steinfurt


Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen auch am 1. Mai beachten!

Landrat Dr. Martin Sommer ruft zu verantwortungsbewusstem Verhalten auf


Kreis Steinfurt. Auch in diesem Jahr prägen die Einschränkungen im Rahmen der Corona-Pandemie die Aktivitäten rund um den 1. Mai. Da die 7-Tages-Inzidenz im Kreis Steinfurt den Wert von 100 deutlich überschreitet, gelten die aktuellen Maßnahmen der bundeseinheitlichen Notbremse. Auch am Tag der Arbeit am kommenden Samstag sind damit die im Infektionsschutzgesetz verankerten Regelungen zu Kontaktbeschränkungen bindend: Ein Haushalt darf sich mit einer weiteren Person treffen, Kinder unter 14 Jahren werden nicht mitgezählt. Die Regel bezieht sich sowohl auf die eigene Wohnung als auch auf den Aufenthalt draußen.

 

Dr. Martin Sommer, Landrat des Kreises Steinfurt, appelliert an die Bürgerinnen und Bürger, die geltenden Maßnahmen einzuhalten: „Die Reduzierung unserer Kontakte auf ein Minimum ist neben der Impfung die wirksamste Möglichkeit, das Pandemiegeschehen in den Griff zu bekommen. Diese Perspektive sollten wir nicht durch Zusammenkünfte gefährden, auch nicht am 1. Mai. Auf Treffen oder Ausflüge mit Freunden muss noch einmal verzichtet werden.“

 

Auch die Ausgangsbeschränkung im Kreis Steinfurt behält um den Feiertag am 1. Mai ihre Gültigkeit. Zwischen 22 und 5 Uhr darf das Haus nur aus triftigem Grund verlassen werden. Bis Mitternacht ist das Spazierengehen oder Joggen alleine erlaubt.

 

Mehr denn je zeigt ein Blick auf die Lage in den Intensivstationen der Krankenhäuser im Kreis Steinfurt, wie wichtig die Einhaltung der Regeln ist: Aktuell werden hier 18 teils junge Menschen aufgrund eines schweren Verlaufs einer Corona-Infektion beatmet. Nach den Erfahrungen der letzten Monate ist davon auszugehen, dass etwa jeder Zweite die Beatmung nicht überleben wird.




Kontaktdaten:
Herausgeber:
Kreis Steinfurt, Stabsstelle Landrat; Pressesprecherin: Kirsten Weßling; Tecklenburger Straße 10, 48565 Steinfurt
Telefon: 02551-692160, Telefax: 02551-692100; www.kreis-steinfurt.de, kirsten.wessling@kreis-steinfurt.de

Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 324.433

Donnerstag, 06. Mai 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.