Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


03.05.2021 - Landkreis Leer


Inzidenz des Landkreises Leer liegt bei 76,7

Lockerungen im Bereich der Schulen und Kindertageseinrichtungen frühestens ab 10. Mai möglich


Der Inzidenzwert im Landkreis Leer liegt am heutigen Montag bei 76,7 und damit bereits seit vier Tagen wieder unter der kritischen Marke von 100 Corona-Neuinfektionen je 100 000 Einwohner binnen einer Woche. Das hat bereits zu ersten Nachfragen bei der Kreisverwaltung geführt, wann mit der Rücknahme von verschärften Maßnahmen zu rechnen sei:

Im Landkreis Leer greifen aktuell strengere Schutzmaßnahmen, da die Regelungen der Bundes-Notbremse maßgebend sind. Dazu gehören Ausgangsbeschränkungen zwischen 22 und 5 Uhr und eine Verschärfung der Kontaktregeln. Der Einzelhandel darf seine Geschäfte zwar weiterhin für Kunden mit Termin öffnen, diese müssen dann aber einen negativen Coronatest vorweisen. Zudem findet nach landesrechtlichen Regelungen der Schulunterricht aktuell größtenteils im Distanzlernen im Szenario C statt. Auch im Bereich der Kindertageseinrichtungen greift zurzeit nur eine Notbetreuung in kleinen Gruppen (Szenario C).

Wenn der Inzidenzwert an fünf Werktagen hintereinander maximal 100 oder weniger beträgt, kann der Landkreis die strengeren Maßnahmen wieder aufheben. Sonn- und Feiertage zählen nicht mit. Da der vergangene Samstag ein Feiertag war, zählen beide Tage des letzten Wochenendes nicht in die Berechnungen. Für Lockerungen müsste somit bis einschließlich Donnerstag, 6. Mai, die 7-Tages-Inzidenz unter 100 bleiben. Ist dies der Fall, veröffentlicht der Landkreis einen Tag später in den hiesigen Zeitungen eine Allgemeinverfügung.

  • Im Einzelhandel (Terminshopping ohne negativen Corona-Test), bei den körpernahen Dienstleistungen, bei der Aufhebung der Ausgangssperre oder auch bei den Kontaktbeschränkungen wären Lockerungen ab Samstag, 8. Mai, möglich.

  • Da Schulen samstags nicht geöffnet haben, würde der Wechsel in das Szenario B (Präsenzunterricht im Wechselmodell für alle Schuljahrgänge) ab Montag, dem 10. Mai, erfolgen.

  • Auch Kindertageseinrichtungen haben an Wochenenden nicht geöffnet. Der erste Tag des eingeschränkten Betriebes wäre auch hier Montag, der 10. Mai. In den Kindertageseinrichtungen sollen Kinder während des eingeschränkten Betriebes in den Gruppen betreut werden, in die sie vor der Zeit der Ausbreitung des Coronavirus aufgenommen worden waren. Offene Gruppenkonzepte sowie die Durchmischung von Gruppen sind nicht zulässig.

Die Entwicklung der Inzidenzwerte und der damit verbundenen Regelungen sind tagesaktuell online unter www.landkreis-leer.de/Coronavirus zu finden.




Kontaktdaten:
Landkreis Leer
Bergmannstraße 37
D-26789 Leer


Telefon: +49 (0) 491 / 926-1254
Telefax: +49 (0) 491 / 926-1200
E-Mail: pressestelle@landkreis-leer.de

Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 324.437

Donnerstag, 06. Mai 2021

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.